90% der Franzosen befürworten die Windenergie

Die vom französischen Verband für erneuerbare Energien (SER) in Auftrag gegebene
Umfrage wurde am 26. September 2007 veröffentlicht. 36 % der Befragten befürworten die Windenergie aus umweltpolitischen Gründen (für zukünftige Generationen), 29 % aus energiepolitischen Gründen (sie ermöglicht eine unweltverträgliche Energieerzeugung).

15 % halten diese Energieform auch wirtschaftlich (sie schafft Arbeitsplätze) und politisch (sie trägt zum Erreichen der EU- Energie- und Klimaziele bei) für interessant.

61 % unterstützen die Windenergie, da sie eine Reduzierung des energiebedingten CO2-Ausstosses ermöglicht. Für 23 % trägt sie zur Diversifizierung der Energieerzeugung bei.

Im Gegensatz dazu sind 9 % der Befragten der Meinung, dass sie Risiken für die Umwelt bergen würde und 4 % betrachten sie als nutzlos.

Innerhalb von zwei Tagen wurden 1003 Personen zu diesem Thema befragt.

Die Ergebnisse der Umfrage stehen in französischer Sprache unter http://www.enr.fr zur Verfügung (im ppt. Format).

Kontakt: Françoise Jouet
Anschrift France Energie Eolienne/Syndicat des énergies renouvelables
48, boulevard des Batignolles
75017 PARIS
+33 1 48 78 05 60
+33 1 48 78 09 07
http://www.enr.fr
http://www.lh2.fr
http://fee.asso.fr/
Quelle: Enerzine.com, 27.09.2007
Redakteur: Arnaud Bertrand, arnaud.bertrand@diplomatie.gouv.fr
Wissenschaft-Frankreich (N° 129 vom 17.10.2007)
Französische Botschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Kostenloses Abonnement durch E-Mail : sciencetech@botschaft-frankreich.de

Media Contact

Wissenschaft-Frankreich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Junger Gasriesenexoplanet gibt Astronomen Rätsel auf

Wissenschaftler finden den bisher jüngsten Super-Jupiter, für den sie sowohl Masse als auch Größe messen konnten. Eine Forschergruppe um Olga Zakhozhay vom MPIA hat einen Riesenplaneten um den sonnenähnlichen Stern…

Im dynamischen Netz der Sonnenkorona

In der mittleren Korona der Sonne entdeckt ein Forscherteam netzartige, dynamische Plasmastrukturen – und einen wichtigen Hinweis auf den Antrieb des Sonnenwindes. Mit Hilfe von Messdaten der amerikanischen Wettersatelliten GOES…

Metall dringt tiefer in Auenböden ein als Plastik

Kunststoffe und Metalle verteilen sich unterschiedlich in den Böden von Flussauen: Während Plastikpartikel sich in den obersten Bodenschichten konzentrieren, finden sich Metalle bis in eine Tiefe von zwei Metern. Das…

Partner & Förderer