3. Auflage des "IT-Reports Gesundheitswesen"

Bereits in den Jahren 2002 und 2005/2006 wurden unter Leitung von Frau Prof. Dr. Ursula Hübner erfolgreiche Umfragen zur Erfassung von Informations- und Kommunikationstechnologie (IuK) in deutschen Krankenhäusern durchgeführt. Jetzt leitet die Professorin der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der FH Osnabrück erneut die Erstellung der bundesweiten Studie „IT-Reports Gesundheitswesen 2007“.

Mittlerweile haben sich die Befragungen im Rahmen des „IT-Reports Gesundheitswesen“ dank des regen Interesses der Krankenhäuser im Gesundheitswesen etabliert. Die Aussagen der Studie basieren auf großen Fallzahlen, sind repräsentativ und spiegeln die positiven Entwicklungen in der deutschen Krankenhauslandschaft wieder.

Wie auch in der Vergangenheit ist die aktuelle Befragung anonym und wird durch öffentliche Mittel gefördert. Der neuaufgelegte „IT-Report Gesundheitswesen 2007“ ist in zwei separate Befragungen geteilt. Wesentlicher Unterscheidungspunkt der beiden Befragungen sind die Zielgruppen und die Aspekte die beleuchtet werden sollen.

Der erste Teil der Umfrage: „IT-Report Gesundheitswesen 2007 – Aktuelle Trends im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie in deutschen Krankenhäusern im Jahr 2007“ ist an die Geschäftsführung der Krankenhäuser adressiert. Dabei sollen z. B. Aspekte wie der aktuelle Installationsstatus der Elektronischen Patientenakte beleuchtet werden. Dieser Teil der Befragung ist bereits im Februar gestartet.

Der zweite Teil der Umfrage: „IT-Report Gesundheitswesen 2007 – Pflege im Informationszeitalter II“ wird an die Pflegdienstleitungen adressiert werden. Starten soll diese Befragung jetzt im März. In diesem zweiten Teil der Studie wird unter anderem der aktuelle Installationsstatus und die Anforderungen an pflegerische IT-Systeme untersucht werden.

Die statistisch aufbereiteten Studienergebnisse werden allen Teilnehmern der Befragung zur Verfügung gestellt. Nutzen Sie die Chance durch Ihre aktive Teilnahme an der Studie.

Weitere Informationen zum Projekt:
Björn Sellemann
Tel.: 0541-969-3692
E-Mail: b.sellemann@fh-osnabrueck.de

Media Contact

Lidia Uffmann idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Verstärktes Signal und extrem empfindlich: Leichten Dunkle Materieteilchen auf der Spur

Neue Technik der Kernmagnetischen Resonanz um fünf Größenordnungen empfindlicher. Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung des Exzellenzclusters PRISMA+ der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und des Helmholtz-Instituts Mainz (HIM) hat eine Labor-Methode…

Osteoporose frühzeitig mit Ultraschall erkennen

Kieler Forschungsteam erhält Bundesförderung zur Entwicklung eines neuartigen Ultraschallgeräts. Osteoporose, auch als „Knochenschwund“ bezeichnet, zählt zu den häufigsten und teuersten Volkskrankheiten weltweit und erhöht das Risiko, einen Knochenbruch zu erleiden….

Jungkorallen geben Einblick in die Erholung nach Korallenbleiche

Wie sich Riffe von Korallenbleichen erholen, kann die Anzahl an Jungkorallen verraten. Das zeigt eine neue Studie der Universität Bremen, die kürzlich in der Fachzeitschrift PLOS ONE veröffentlicht wurde. Die…

Partner & Förderer