Optische Oberflächenmessung im Mikro- und Nanobereich mit InfiniteFocus

3-D-Darstellung von technischen Oberflächen. Quelle: Alicona Imaging GmbH

Für die Qualitätskontrolle war die optische 3-D-Messung von steilen Flanken und große Rauheiten bisher kaum realisierbar. Genau bei diesen schwierigen Messaufgaben zeigt das optische 3-D-Messgerät InfiniteFocus seine Stärke. Das Oberflächenmessgerät wird zur Tiefenanalyse und 3-D-Visualisierung von technischen Oberflächen eingesetzt.

Ein Objektivrevolver erlaubt das einfache und schnelle Wechseln von Objektiven und ermöglicht das Erfassen von sehr hohen Auflösungen und Messbereichen. Der laterale Scannbereich beträgt 120 mm x 53 mm bei einer maximalen Probenhöhe von 70 mm und einer vertikalen Scannhöhe von 20 mm. Andere Probengrößen können individuell realisiert werden. Die Technologie des Messsystems basiert auf einem optischen Farbfokussensor, was die Verifikation von Messungen durch das optische Farbbild ermöglicht. Als Messgerät kann InfiniteFocus mit einem rückführbaren Kalibrationsstandard kalibriert und verifiziert werden. Die 3-D-Messung wird direkt im optischen Farbbild vorgenommen. Der Anwender extrahiert per Mausklick einen Profilzug in seinem 2-D-Farbbild. InfiniteFocus berechnet nach Wahl Höhe, Volumen, Fläche oder der EN ISO 4287 Norm entsprechend die Rauheit einer Oberfläche. Zusätzlich können komplexe Formen wie Linien, Kreise und Höhenstufen berechnet werden. Die integrierte 2-D-Analyse ermöglicht das manuelle und semiautomatische Messen in optischen 2-D-Bildern.

Aufgrund seiner Eigenschaften und zahlreichen Messmodule wird InfiniteFocus vor allem in der Qualitätssicherung und Werkstoffprüfung für verschiedenste Applikationen eingesetzt. In der Automobilindustrie bewährt sich InfiniteFocus bei der Materialentwicklung und Schadensanalyse. Bei der Herstellung von Schneidewerkzeugen werden Krümmungsradien und Schneidewinkel einfach, schnell und zuverlässig ermittelt. In der Materialforschung und Stahlerzeugung kommt das Messinstrument im Bereich Schadensanalyse, Bruchanalyse sowie zur Quantifizierung der Oberflächenstruktur zur Anwendung.

Der hohe Auflösungsbereich von InfiniteFocus erlaubt außerdem die Messung von größeren Bauteilen wie Stecker in der Elektroindustrie. So können sowohl Form- als auch Oberflächenparameter mit einem Gerät evaluiert werden.

Das System wird im Rahmen der Sonderschau „Berührungslose Messtechnik“ anlässlich der Control 2006 in Sinsheim, 9. bis 12. Mai, in Halle 7, Stand 7228, vorgestellt. Die Sonderschau will einen Beitrag zur Verbreiterung der Akzeptanz berührungsloser Messtechnik leisten, indem an einigen ausgewählten Exponaten die Konstruktionsprinzipien, Eigenheiten und Grenzen der neuen Messmöglichkeiten demonstriert werden. Die Sonderschau findet mit Unterstützung der P. E. Schall GmbH, den Mitgliedern des Control-Messebeirats und der Fraunhofer-Allianz Vision statt.

Fachliche Anfragen:
Alicona Imaging GmbH
Dr. Stefan Scherer
Telefon: +43 316 4000-700
E-Mail: info@alicona.de

Presse-Anfragen:
Fraunhofer-Allianz Vision
Regina Fischer, M. A.
Telefon +49 9131 776-530
E-Mail: vision@fraunhofer.de

Die Fraunhofer-Allianz Vision ist ein Zusammenschluss von Fraunhofer-Instituten zu den Themen Bildverarbeitung, optische Inspektion und 3-D-Messtechnik, Röntgenmesstechnik und zerstörungsfreie Prüfung.

Media Contact

Regina Fischer M.A. idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Fermentierte Wolle ist des Rätsels Lösung

FAU-Forscher entschlüsseln das Geheimnis des berühmten Pazyryk-Teppichs Warum leuchten die Farben des ältesten geknüpften Teppichs der Welt nach fast zweieinhalb Tausend Jahren noch äußerst brillant in rot, gelb und blau?…

Vulkane könnten den Nachthimmel dieses Planeten erhellen

Bisher haben Forschende keine Anzeichen auf globale tektonische Aktivität auf Planeten ausserhalb unseres Sonnensystems gefunden. Unter der Leitung der Universität Bern und dem Nationalen Forschungsschwerpunkt NFS PlanetS haben Wissenschaftler nun…

Entwicklung neuartiger Schutzbeschichtungen zur Sicherung der Zuverlässigkeit von elektronischen Komponenten

Im Zuge der Miniaturisierung und mit der Entwicklung moderner Produkte sollen immer mehr Funktionen auf engerem Raum integriert werden. Mit diesem Trend steigen gleichzeitig die Ansprüche an elektronische Komponenten und…

Partner & Förderer