Erblindungsrisiko von Rauchern ist doppelt so hoch

Direkter Zusammenhang mit altersbedingter Makuladegeneration

Raucher sind doppelt so gefährdet im Verlauf ihres Lebens zu erblinden. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie der AMD Alliance UK gekommen. Der Zusammenhang zwischen der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) sei nun so direkt nachgewiesen wie der Zusammenhang zwischen Rauchen und Lungenkrebs. Viele Raucher seien sich immer noch nicht bewusst, dass der Nikotinkonsum ihr Augenlicht kosten kann. AMD tritt in trockener und feuchter Form auf. Bei 90 Prozent der Erkrankungen handelt es sich um die trockene Form, die nicht behandelt werden kann. AMD Alliance UK und das Royal National Institute of the Blind fordern daher entsprechende Warnhinweise auf den Zigarettenpackungen sowie die Finanzierung einer Kampagne zu den Gefahren des Rauchens durch die britische Regierung. Zusätzlich wird ein vollständiges Rauchverbot in allen geschlossenen öffentlichen Räumen angeregt.

Die altersbedingte Makuladegeneration tritt in den meisten Fällen nach dem 50. Lebensjahr auf und betrifft die Mitte der Netzhaut. Diese Erkrankung ist laut BBC in Großbritannien derzeit die führende Ursache für den Verlust der Sehkraft. Derzeit sind rund 500.000 Personen betroffen. Es wird geschätzt, dass AMD bei 54.000 Personen auf das Rauchen zurückzuführen ist. Eine Erhebung von AMD Alliance UK ergab, dass nur sieben Prozent der Menschen wissen, dass AMD die Augen schädigt. Befragt wurden 1.023 erwachsene Briten. Sieben von zehn Rauchern würden entweder ganz mit dem Rauchen aufhören (41 Prozent) oder weniger Rauchen (28%), wenn sie wüssten, dass sie damit ihre Sehkraft beeinträchtigen können. Studien haben nachgewiesen, dass Menschen, die vor 20 Jahren aufgehört haben zu rauchen, über ein ähnliches AMD Risiko verfügen wie Nichtraucher. Das Risiko beginnt sich nach zehn Jahren des Nichtrauchens zu verringern.

Media Contact

Michaela Monschein pressetext.austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

LSE – Lasersymposium Elektromobilität

Technologie, Trends, Netzwerken… Die Verkehrswende ist ein zentraler Eckpfeiler der Energiewende. Ohne die wirtschaftliche Fertigung leistungsstarker Elektrobatterien wird sie allerdings nicht gelingen. Die Lasertechnik erweist sich dabei als eine Schlüsseltechnologie….

Aus dem Polarflugzeug die Gletscher vermessen

Geographen der FAU erforschen gemeinsam mit Geodäten der TU Dresden die Eisfelder Patagoniens. Sie sitzen in einem kleinen Polarflugzeug, fliegen über die riesigen Eisfelder Patagoniens. Die Reise an das Ende…

Neuer Materiezustand: Kristallin und fließend zugleich

Schon vor mehr als 20 Jahren haben Forscher*innen vorhergesagt, dass bestimmte Materieteilchen bei ausreichend hoher Dichte einen neuen Zustand von Materie bilden würden, der gleichzeitig die Eigenschaften von kristallinen Festkörpern…

Partner & Förderer