Nur jeder Zehnte kommt unvorbereitet zur Messe

Die Zeiten der CeBIT als unüberschaubare Massenveranstaltung sind vorbei. Die Besucher der weltgrößten IT-Messe bereiten sich immer professioneller auf ihren Besuch vor. Nur jeder zehnte kommt unvorbereitet nach Hannover. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle CeBIT-Online-Besucherumfrage von Mummert Consulting und dem Spezialisten für Umfrage- und Beschwerdemanagementsoftware Inworks. Mehr als ein Drittel der Messegänger informiert sich im Internet vorbereitend über die Aussteller. Jeder vierte vereinbart sogar vorab konkrete Termine für die Messe. Zumindest einen festen Plan und Ziele für den Besuch hat jeder fünfte befragte Messegänger.

Die CeBIT-Besucher planen ihren Besuch in Hannover detaillierter im Voraus. Rund 83 Prozent wollen beispielsweise Unternehmen besuchen. Drei von vier sind neugierig auf technische Neuheiten und neue Trends. Für Wettbewerbsbeobachtungen interessierten sich 43 Prozent der Besucher. Auch das Rahmenprogramm zur Messe findet Anklang: Für jeden dritten Befragten stehen Vorträge und Firmenveranstaltungen auf dem Programm. 41 Prozent der Besucher hoffen sogar auf einen Karriere-Kick durch die CeBIT und wollen potenzielle Arbeitgeber ansprechen.

Was haben Sie sich auf der CeBIT 2005 vorgenommen?
(Anteil der Nennungen, Mehrfachnennungen möglich)

  • Unternehmen besuchen: 82,5 Prozent
  • Neue Trends kennen lernen: 73,0 Prozent
  • Wettbewerbsbeobachtungen: 42,8 Prozent
  • Potenzielle Arbeitgeber ansprechen: 41,2 Prozent
  • Veranstaltungsprogramm: 31,7 Prozent
  • Problemlösungen finden: 19,0 Prozent
  • Sonstiges 3,1 Prozent

Wie bereiten Sie Ihren CeBIT-Besuch vor?
(Anteil der Nennungen)

  • Informiere mich im Internet: 38,7 Prozent
  • Vereinbare Termine: 25,8 Prozent
  • Habe einen festen Plan und Ziele: 21,0 Prozent
  • Bereite mich nicht vor: 11,3 Prozent
  • Lasse vorbereiten: 3,2 Prozent

Die bundesweite Online-Umfrage zur CeBIT 2005 führte Mummert Consulting vom 17. bis 31. Januar 2005 in Zusammenarbeit mit dem Spezialisten für Umfrage- und Beschwerdemanagement-Software Inworks durch. Es nahmen 1.036 Personen teil.

Media Contact

Joerg Forthmann Mummert Consulting

Weitere Informationen:

http://www.mummert-consulting.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Gehirnentwicklung kartieren

ETH-​Forschende züchten aus Stammzellen menschliches gehirnähnliches Gewebe und kartieren die Zelltypen, die in verschiedenen Hirnregionen vorkommen, sowie die Gene, die deren Entwicklung regulieren. Das hilft bei der Erforschung von Entwicklungsstörungen…

Wie entstehen Störstellen in hochreinem Wasser?

Wissenschaftler der Uni Magdeburg entschlüsseln weitere Ursache für Entstehung zerstörerischer Dampfblasen in Flüssigkeiten. Ein Physikerteam um Dr. Patricia Pfeiffer und Prof. Claus-Dieter Ohl von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg hat eine weitere…

Neue Krebstherapien in der «dunklen Materie» des menschlichen Genoms entdecken

Forschende der Universität Bern und des Inselspitals, Universitätsspital Bern, haben eine Screening-Methode entwickelt, um in der so genannten «Dunklen Materie» des Genoms neue Angriffspunkte für die Behandlung von Krebs zu…

Partner & Förderer