Nur jede vierte deutsche Website ist vom Profi

16 Prozent aller kommerziellen Seiten sind barrierefrei

Nur jede vierte deutsche Internetseite, über die Umsätze erzielt werden, wird extern erstellt. Vor allem werbefinanzierte Angebote werden „inhouse“ gestaltet. Gerade 19,5 Prozent aller deutschen Unternehmen haben auf die professionelle Hilfe einer Agentur oder eines Dienstleisters zurückgegriffen. Dies geht aus der Studie „Kommerzielle deutsche Webseiten“ des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) hervor.

Mit einer Quote von 72,8 Prozent überwiegt auch die Anzahl der im eigenen Haus erstellten Webseiten im Bereich der Online-Shops. Die Anzahl der barrierefrei zugänglichen Seiten ist laut BVDW ebenfalls extrem gering. Rund 16 Prozent der rund 500.000 kommerziellen Internetseiten sind barrierefrei, also ohne Einschränkung für Behinderte zugänglich. Nur rund 11,1 Prozent der Anbieter planen derzeit die barrierefreie Umsetzung ihrer Seiten. Mehr als die Hälfte der Befragten konnte mit dem Begriff „Barrierefreiheit“ nichts anfangen.

„Diese Studie zeigt eindrucksvoll, dass weiter aufgeklärt werden muss“, kommentiert Marco Gola, Vorsitzender der Fachgruppe Dienstleister. „Vielen Betreibern scheint noch nicht klar zu sein, dass sie mit einer barrierefreien Umsetzung ihre Reichweite erhöhen können. Denn nicht nur behinderte Menschen, sondern auch ältere Zielgruppen fühlen sich durch Webseiten besser angesprochen, die den Standards der Barrierefreiheit entsprechen“, fasst Gola zusammen.

Das Thema Usabillity-Forschung spielt laut BVDW ebenfalls nur für einen kleinen Teil der Betreiber eine Rolle. Der Nachholbedarf vieler kommerzieller Webseiten wird durch die Tatsache untermauert, dass auch die Usabiltity-Forschung erst bei einem kleinen Teil der Internetseiten zum Einsatz kommt. Gerade jeder fünfte Betreiber einer Internetseite (21 Prozent), die ihre Umsätze durch Shops tätigt, betreibt entsprechende Forschung.

Media Contact

Wilhelm Bauer pressetext.deutschland

Weitere Informationen:

http://www.bvdw.org

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Theoretische Physik: Modellierung zeigt, welche Quantensysteme sich für Quantensimulationen eignen

Eine gemeinsame Forschungsgruppe um Prof. Jens Eisert von der Freien Universität Berlin und des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) hat einen Weg aufgezeigt, um die quantenphysikalischen Eigenschaften komplexer Festkörpersysteme zu simulieren. Und…

Rotation eines Moleküls als „innere Uhr“

Mit einer neuen Methode haben Physiker des Heidelberger Max-Planck-Instituts für Kernphysik die ultraschnelle Fragmentation von Wasserstoffmolekülen in intensiven Laserfeldern detailliert untersucht. Dabei nutzten sie die durch einen Laserpuls angestoßene Rotation…

Auf dem Weg zur fischfreundlichen Wasserkraft

In dem europaweiten Projekt „FIThydro“ unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) haben Forscherinnen und Forscher in Zusammenarbeit mit Industriepartnern bestehende Wasserkraftwerke untersucht. Diese Ergebnisse nutzten sie, um neue Methoden…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close