Über drei Viertel verstehen Hartz IV nicht

Immer weniger Verbraucher verstehen die neuen Gesetze, die der Bundestag im Zuge der aktuellen Reformpolitik beschließt, aber immer mehr fühlen sich dadurch verunsichert. Dies hat eine aktuelle Umfrage* der Finanzberatungsgesellschaft Plansecur ergeben.

Demnach haben laut Befragung mehr als drei Viertel der in Deutschland lebenden Bevölkerung (78 Prozent) keine Vorstellungen über die Auswirkungen von Hartz IV auf ihre persönliche Lebenssituation. 80 Prozent sind sich im Unklaren darüber, was das neue Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) konkret für sie bedeutet, werden dadurch aber dennoch für das Thema Altersvorsorge sensibilisiert, wie die Plansecur-Umfrage ergeben hat. Dafür ist es auch allerhöchste Zeit: 90 Prozent haben laut Befragung noch keine ausreichende finanzielle Vorsorge für das Alter getroffen.

* Im Rahmen einer Studie wurden 260 Finanzberater nach ihren Erkenntnissen aus der Beratungspraxis über das Spar- und Anlageverhalten der Verbraucher und nach ihren Empfehlungen für die private Vermögensbildung befragt

Plansecur ist eine konzernunabhängige Finanzberatungsgesellschaft, die sich zu ethischen Grundsätzen bekennt. Jeder Kunde wird von einem persönlichen Berater vor Ort betreut. Diesem steht ein Team aus Finanzexperten zur Seite, das die individuellen Anforderungen bezüglich Vermögensaufbau, Risikoabsicherung, Altersvorsorge und Kapitalanlage in einem umfassenden Gesamtkonzept für den Kunden entwickelt.

Media Contact

Volker Preilowski Plansecur

Weitere Informationen:

http://www.plansecur.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close