Geistig anspruchsvolle Jobs schützen vor Alzheimer

Höhere Beanspruchung steigert Gehirnaktivität

Menschen mit geistig anspruchsvollen Jobs könnten weniger gefährdet sein, später im Leben an Alzheimer zu erkranken. Wissenschaftler der Case Western Reserve University untersuchten die Daten von 357 Teilnehmern über 60 Jahren. 122 von ihnen waren an Alzheimer erkrankt. Analysiert wurden ihre Arbeitsunterlagen und die Art der Beschäftigung, die sie zwischen ihrem 20. und 50. Lebensjahr ausübten. Generell zeigte sich, dass die an Alzheimer erkrankten Teilnehmer ein geistig weniger anspruchsvolles Arbeitsleben hinter sich hatten. Die Ergebnisse der Studie wurden in dem Fachmagazin Neurology veröffentlicht.

Als Zwanzigjährige verfügten die meisten Teilnehmer über Jobs mit vergleichbaren geistigen Anforderungen. Das änderte sich in späteren Jahren. Jene, die nicht an Alzheimer erkrankten, setzten ihr Berufsleben mit anspruchsvolleren Beschäftigungen fort. Alzheimer-Patienten verbrachten laut Studie ihr Arbeitsleben eher mit körperlich anspruchsvoller Arbeit, deren geistige Anforderungen sich über die Jahrzehnte nicht entscheidend veränderten. Die Wissenschaftler erklärten, dass weitere Studien erforderlich seien, um das Vorhandensein eines Zusammenhanges zu klären. Frühere Studien haben bereits Hinweise darauf geliefert, dass geistige Aktivitäten einen Schutz gegen Alzheimer bieten können.

Die Wissenschaftlerin Kathleen Smyth erklärte, dass geistig anspruchsvolle Jobs die Gehirnaktivität verstärkten und so den Kampf gegen Alzheimer unterstützten. „Es könnte sein, das eine höhere geistige Beanspruchung zu einer erhöhten Aktivität der Gehirnzellen führt, die hilft eine Reserve von Gehirnzellen zu erhalten, die den Auswirkungen einer Alzheimer-Erkrankung standhält.“ Zusätzlich könnten jedoch weitere Faktoren eine Rolle spielen. Für die aktuelle Studie wurde der soziale und wirtschaftliche Hintergrund der Teilnehmer nicht berücksichtigt.

Media Contact

Michaela Monschein pressetext.austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close