UK-Studie: Ärzte lassen Patienten dumm sterben

Millionen Briten verstehen nicht einmal grundlegende Informationen

Zu einem erschütternden Ergebnis kommt der britische National Consumer Council NCC: Millionen Briten verstehen nicht einmal einfachste ärztliche Ratschläge. Ein Test an 2.000 Konsumenten brachte dieses Ergebnis, berichtet BBC-Online. Der NCC fordert sofortige Maßnahmen, eine davon wäre eine klare und einfach verständliche Sprache auf den Medikamentenbeipackzetteln.

Jeder fünfte Befragte, damit sind das sieben Mio. Briten, hatte Probleme, die Gesundheitsinformationen auch auf Flugblättern zu verstehen. Die 2.000 Testpersonen kamen aus allen sozialen Schichten. Auch in der höchsten sozialen Schicht waren 12 Prozent ahnungslos, gaben jedoch an, bei Unklarheiten eher den Arzt zu fragen. Der NCC gab auch an, dass viele Menschen aus Furcht und Angst auf Hilfe verzichteten und gar nicht auf die Idee kamen, einen Mediziner um Rat zu fragen. Kritik wurde allerdings auch an den Ärzten geübt, die Barrieren aufbauen und damit eventuelle Fragen von Patienten bereits im Keim ersticken.

Das Untersuchungsergebnis mache klar, dass unbedingt gehandelt werden müsse, meinte Ed Mayo, NCC-CEO. Zu den dringlichsten Anforderungen zähle etwa ein verbessertes Verhältnis zwischen Medizinern und Patienten. Patienten hätten vielfach bemängelt, dass Ärzte keine Zeit für ihre Anliegen haben. Zusätzlich sollten auch zunehmend mehrsprachige Ärzte beschäftigt werden, um auf Sorgen und Nöte von Einwanderern eingehen zu können. Eine Verbesserung der Situation sei im Sinne der Erhaltung der Volksgesundheit jedenfalls extrem wichtig. „Eine echte Auswahl von verschiedenen Therapien kann nur passieren, wenn der Patient auch darüber informiert ist und seine Leiden versteht“, so Simon Fradd, Vorsitzender der Gruppe „Development Patient Partnership“. Gefordert wird auch eine bessere Gesundheitserziehung in Schulen.

Media Contact

Wolfgang Weitlaner pressetext.austria

Weitere Informationen:

http://www.ncc.org.uk

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mit UV-C-Strahlung wirksam gegen das Coronavirus vorgehen

PTB untersuchte den Raumluftreiniger von Braunschweiger Entwicklern: Für den untersuchten Prototyp lässt sich abschätzen, dass durch das Gerät geführte Viren zerstört und somit die Virenlast in der Raumluft prinzipiell deutlich…

Azoren-Plateau entstand durch Vulkanismus und tektonische Dehnung

Der submarine Terceira-Graben geht auf tektonische und vulkanische Aktivitäten zurück und ähnelt damit kontinentalen Grabensystemen. Dies zeigen Lavaproben vom Meeresboden, die 2016 bei der Expedition M128 mit dem Forschungsschiff Meteor…

Schmerzmittel für Pflanzen

Forschende am IST Austria behandeln Pflanzen mit Schmerzmitteln und gewinnen so neue Erkenntnisse über das Pflanzenwachstum. Neue Studie in Cell Reports veröffentlicht. Jahrhundertelang haben Menschen Weidenrinde zur Behandlung von Kopfschmerzen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close