Fledermäuse mit Radiosendern spionieren für Holzindustrie

Nachtaktive Säuger liefern Infos über Gesundheitszustand kommerziell genutzter Wälder

Forscher der Mississippi State University wollen sich mit Hilfe von Fledermäusen über den Gesundheitszustand kommerziell genutzter Wälder informieren. Die einzig fliegenden nachtaktiven Säugetiere werden mit Mini-Sendern ausgerüstet, um so die Lebensweise der Tiere zu verfolgen. Die Daten kommen der Forstwirtschaft sowie der Holzindustrie zugute. Sie sollen dabei helfen, die wirtschaftlich genutzten Wälder, die gewöhnlich aus einer Baumart des selben Alters bestehen, besser aber auch umweltfreundlicher zu führen. Die Studie wird von einem der international führenden Holzunternehmen, Weyerhaeuser, gefördert.

Ziel der Studie ist es nach Angaben der Ökologen Firmen zu zeigen, wann und wie sie Bäume schlägern können, ohne damit den Lebensraum vieler Tiere zu gefährden. „Fledermäuse sind ein gute Indikatoren für die Gesundheit der Umwelt, da sie sich von Insekten ernähren und auf Umwelteinflüsse hoch empfindlich reagieren“, erklärte der Studienleiter Francisco J. Vilella. Die Tiere lieferten so wichtige Hinweise dafür, wie die Abholzung der Wälder die Artenvielfalt beeinflusst.

Ausführungsort der für drei Jahre anberaumten Studie ist ein Pinienwald in Mississippi. Dort werden die Ökologen die Schlafplätze, den Lebensraum und die Bewegungen einer bestimmten Fledermausart untersuchen. Zu diesem Zweck werden die Fledermäuse, deren bevorzugte Lebensräume in der Nähe von Brücken und Flüsse liegen, eingefangen und mit winzigen Radiosenders ausgestattet. Nach wenigen Wochen fallen die mit chirurgischem Gips angeklebten Sender ab und die Datenauswertung kann beginnen.

Media Contact

Sandra Standhartinger pte.online

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Eiskernprojekt beendet zweite Antarktis-Saison erfolgreich

Bohrprojekt Beyond EPICA erreicht eine Tiefe von 808 Metern im antarktischen Eisschild. Die zweite Antarktis-Saison des Eiskern-Bohrprojekts Beyond EPICA – Oldest Ice wurde erfolgreich abgeschlossen. Das internationale Forschungsprojekt wird von…

Mobilfunksystem für die zuverlässige Fernsteuerung von Drohnen

Unterbrechungsfreie Datenübertragung für unbemannte Flugkörper. Drohnen sind immer häufiger auch außerhalb der Sichtweite der steuernden Person unterwegs. Jedoch eignen sich konventionelle Fernsteuerungen aufgrund ihrer Reichweitenbegrenzung nicht für solche Flüge. Einfache…

Energetischer Quartiersumbau für bezahlbares Wohnen

Im Großprojekt »smood® – smart neighborhood« arbeiteten in den vergangenen Jahren unter wissenschaftlicher Beteiligung von Fraunhofer 16 Unternehmen, vier Forschungseinrichtungen und ein Verein an der Zukunft der energetischen Sanierung: Vom…

Partner & Förderer