Fremdsprachenlernen kinderleicht – Forschungsprojekt FLIC erfolgreich abgeschlossen

Wer wünscht sich dies nicht – Fremdsprachen schnell, leicht und erfolgreich zu erlernen? Bereits im Jahre 2003 begannen nicht weniger als 11 Forschungspartner aus sieben Ländern Europas mit der Entwicklung eines hierauf zielenden innovativen Fremdsprachenlernsystems.

Nach rund drei Jahren wiesen die Forscher nach, dass das „FLIC-Projekt“ tatsächlich neuartig – und erfolgreich war. Neben messbaren deutlichen Lernfortschritten konnten sogar plastische neuronale Veränderungen in der Verarbeitung von Sprache im Gehirn der Trainierenden nachgewiesen werden.

FLIC steht für „Foreign Language Acquisition with the Instinct of a Child“. Das wirklich besondere daran: Die Lernenden üben nicht klassisch Grammatikregeln, Aussprache und Wortschatz im klassischen Wege. Vielmehr bietet FLIC auf neuester Hirnforschung basierende Trainingswege, die spielerisch und intuitiv zum gewünschten Lernerfolg hinführen.

Nachdem die Wirksamkeitsstudien in 2006/2007 abgeschlossen waren, steht nunmehr seit Juni 2008 das erste FLIC-Trainingsmodul auch einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung. Beginnend mit den Zielsprachen Deutsch und Englisch können Interessierte weltweit erste Erfahrungen mit dieser neuartigen Form des Fremdsprachenerwerbs sammeln; weitere Sprachen sind geplant.

Wie genau trainiert der FLIC-Anwender in der Zukunft? Anders als herkömmliche Verfahren beginnt FLIC mit dem Sprachaufbau bereits auf der Lautebene unter Nutzung neuronaler Verknüpfungstechniken. Sind die Einzellaute der Fremdsprache sicher verankert, entstehen Wortbilder und auch Satzstrukturen Schritt für Schritt fast automatisch. Das Besondere: Der Trainierende hört seine Stimme unmittelbar gleichzeitig mit einer perfekten Modellvorgabe. So erkennt das Gehirn automatisch Abweichungen und korrigiert diese sofort.

Auf diese Weise werden Hürden für Spracherwerb und Aussprache abgebaut; FLIC trägt damit der gesellschaftlichen Anforderung, immer mehr Sprachen in immer kürzerer Zeit zu erlernen, deutlich Rechnung.

Media Contact

Alexander Bach idw

Weitere Informationen:

http://www.meditech.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer