Antriebskonzepte der Zukunft

In der neu erschienenen Studie „Elektromobilität – Perspektiven und Chancen für Unternehmen“ stellt die Managementberatung Unity verschiedene Mobilitäts- und Antriebsszenarien der Zukunft vor und untersucht deren Wahrscheinlichkeit.

Während der Anteil der Fahrzeuge mit herkömmlichem Verbrennungsmotor in den nächsten Jahren zurückgehen wird, gewinnt die Elektromobilität weiter an Bedeutung. Die Studie belegt, dass sich mit der Etablierung der Elektromobilität die gesamte Wertschöpfungskette verändern wird.

Dadurch ergeben sich neue Geschäftsmöglichkeiten – nicht nur für Automobil- und Batteriehersteller, sondern auch für Zulieferer, Energie- und Mineralölunternehmen. Die Studie ist von der Unity AG im Rahmen der Publikationsreihe „Opportunity – Fakten für Entscheider“ herausgegeben worden.

Die neue Studie der Unity AG: „Elektromobilität – Perspektiven und Chancen für Unternehmen

„Um als Unternehmen im Markt für Elektromobilität erfolgreich zu sein, reicht es nicht aus, nur die aktuelle Situation im Blick zu haben“, weiß Stephan Bille, Partner Automotive bei Unity. Die Dynamik, mit der sich der Markt verändert, und die Unsicherheiten insbesondere im Hinblick auf zukünftige Entwicklungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen verlangen nach einer systematischen und professionellen Vorausschau. Unity bereitet mit der Studie vor allem Zulieferer und potenzielle neue Marktteilnehmer auf die anstehenden Veränderungen vor. Die Ergebnisse der Expertenbefragung geben Aufschluss darüber, welche konkreten Anforderungen aus den Mobilitätsbedürfnissen der Zukunft an die Bauart von Automobilen und deren Antrieben resultieren.

„Opportunity – Fakten für Entscheider“ erscheint zwei Mal pro Jahr und widmet sich in jeder Ausgabe einem aktuellen Thema aus Technologie und Wirtschaft. Ziel der Publikationsreihe ist es, Entscheidungsträgern einen kurzen, prägnanten Überblick zu diesen Trendthemen zu geben. In der nächsten Ausgabe der Opportunity, die im September/Oktober erscheint, dreht sich alles um industrielles Gesundheits-/ Klinikmanagement. Die Opportunity ist online auf der Unity-Webseite zu finden. Leser, die die Print-Ausgabe bevorzugen, können diese ebenfalls auf www.unity.de kostenlos bestellen.

Über UNITY
UNITY ist die Managementberatung für innovative Prozesse und Geschäftsmodelle. Seit mehr als 15 Jahren steigern wir die Innovationskraft und die operative Exzellenz von mittelständischen Unternehmen und internationalen Konzernen – von der Produktidee bis zum Erfolg im Markt. Für unsere Kunden erarbeiten wir innovative Lösungen, die nachhaltig zu wirtschaftlichem Erfolg führen und setzen diese um. Wir erhöhen die Produktivität und den Ertrag, beschleunigen das Wachstum und schaffen Investitionssicherheit. Wir sind der richtige Partner für Unternehmen, die auch zukünftig mit herausragenden Produkten und Leistungen dem Wettbewerb einen Schritt voraus sein wollen. UNITY-Kunden profitieren dabei von unserer langjährigen übergreifenden Branchenexpertise und der Umsetzungsstärke unserer 150 Berater. 2010 hat UNITY die Auszeichnung TOP CONSULTANT erhalten und zählt damit zu den besten Managementberatungen in Deutschland.
Fachlicher Ansprechpartner:
UNITY Stephan Bille Partner Automotive Wankelstraße 3 70563 Stuttgart
Telefon +49 711 686890 31
Seite 3 von 3
Telefax: +49 711 68689051
E-Mail: stephan.bille@unity.de
Ansprechpartnerin für die Redaktion:
UNITY
Janina Richts
Marketing
Lindberghring 1
33142 Büren
Telefon +49 2955 743-245
Telefax: +49 2955 743-299
E-Mail: janina.richts@unity.de

Media Contact

Janina Richts Akima Media

Weitere Informationen:

http://www.unity.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Flexible Elektronik ohne Sintern

Leitfähige Metall-Polymer-Tinten für den Inkjet-Druck. Auf der diesjährigen Hannover Messe präsentiert das INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien Hybridtinten für den Inkjetdruck. Sie bestehen aus Metallnanopartikeln, die mit leitfähigen Polymeren…

Grüner Wasserstoff nach dem Vorbild der Natur

Transregio-Sonderforschungsbereich verlängert … Das Sonnenlicht als Quelle für die klimafreundliche Energieversorgung nutzen: Lange vor großen Initiativen wie dem europäischen „Green Deal“ oder der „nationalen Wasserstoffstrategie“ hat der Transregio-Sonderforschungsbereich (SFB) CataLight…

Molekulare heterogene Katalyse in definierten dirigierenden Geometrien

Katalyse-Sonderforschungsbereich geht in die zweite Runde. Der Sonderforschungsbereich „Molekulare heterogene Katalyse in definierten dirigierenden Geometrien“ (SFB 1333) an der Universität Stuttgart erhält eine zweite Förderperiode und damit Fördermittel in Höhe…

Partner & Förderer