Heidelberger Forscher Prof. Heermann stellt vor: "Physik mit dem Handy"

Man kann mit dem Handy auch Physik machen und damit Jugendliche für die Physik begeistern

Sind Handys angewandte Physik – oder kann man mit dem Handy auch Physik machen und damit Jugendliche für die Physik begeistern? Diese Frage stellte sich Prof. Dr. Dieter W. Heermann vom Institut für Theoretische Physik der Universität Heidelberg. Die Antwort lautet: ja! Der Beweis ist erbracht. Ein komplizierter Sachverhalt der Physik, der der Fraktale, kann auf so einem kleinen Ding simuliert werden. Fraktale sind Objekte, deren räumliches Verhalten anders als der gewöhnlicher Objekte sind. Eine Scheibe, wenn man sie größer und größer macht, füllt nach und nach eine Ebene aus. Ein Fraktal dagegen hat diese Eigenschaft nicht und eine Dimensionalität, die kleiner als die der Ebene ist. Dies lässt sich eindrucksvoll auf dem Display des Handys demonstrieren. Im Handy werkelt zunächst eine Simulation eines Wachstumsprozesses, die das Fraktal erzeugt. Dabei ist die Leistungsfähigkeit der heutigen Handys so groß, dass sie an die der Computer der 70er Jahre herankommt.

Neue pädagogische Konzepte erproben

„Mit dieser Anwendung wollte ich auch neue pädagogische Konzepte erproben“, sagt Prof. Heermann. Als ehemaliger Rektoratsbeauftragter für Neue Medien der Universität Heidelberg beschäftigt er sich schon seit Mitte der neunziger Jahre mit Multimedia-Technologien. Heutzutage besitzen die Schüler und Studenten alle ein Handy. Mit diesen Mobiltelefonen kann man mehr machen als nur telefonieren oder SMS-Nachrichten abschicken. Ein Telefon kann auch zum Unterricht gebraucht werden. Geplant ist eine ganze Serie von Physikexperimenten auf dem Handy zum Gebrauch in der Vorlesung oder im Unterricht an Gymnasien.

Dem Forscherdrang kann nun selbst beim Warten auf den nächsten Bus nachgegeben werden. Lernen findet nun nicht mehr nur im Hörsaal oder am heimischen PC statt, sondern ist zu jeder Zeit möglich nach dem Motto „Physik ist alles, was Spaß macht“, sagt Prof. Heermann.

Eine Animation, wie diese Anwendung auf dem Handy aussieht, findet man unter
http://wwwcp.tphys.uni-heidelberg.de

Rückfragen bitte an:
Prof. Dr. Dieter W. Heermann
Institut für Theoretische Physik
der Universität Heidelberg
Philosophenweg 19
69120 Heidelberg
Tel. 06221 549431
Fax 06221 549331 
heermann@tphys.uni-heidelberg.de

Media Contact

Dr. Michael Schwarz idw

Weitere Informationen:

http://wwwcp.tphys.uni-heidelberg.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie

Von grundlegenden Gesetzen der Natur, ihre elementaren Bausteine und deren Wechselwirkungen, den Eigenschaften und dem Verhalten von Materie über Felder in Raum und Zeit bis hin zur Struktur von Raum und Zeit selbst.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Astrophysik, Lasertechnologie, Kernphysik, Quantenphysik, Nanotechnologie, Teilchenphysik, Festkörperphysik, Mars, Venus, und Hubble.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Live-Webinar 10.12.: Fraunhofer IPA vs. Corona

Aktuelle Anwendungsfälle aus der angewandten Forschung Die Corona-Pandemie stellt die Gesellschaft vor große Herausforderungen, denn es gilt, die Bevölkerung und den Wohlstand optimal zu schützen. Expertinnen und Experten von Fraunhofer…

Und der Haifisch, der hat Zähne

Besonderheit im Zahnschmelz von Haifischzähnen entdeckt Haifischzähne müssen während ihrer kurzen Verweildauer auf den Punkt funktionieren: Der Port-Jackson-Stierkopfhai ernährt sich von harten Beutetieren wie Seeigeln und Muscheln. Seine Zähne müssen…

Quantenphotonik für abhörsichere Kanäle und extrem genaue Sensoren

Yes, we quant! Forscherinnen und Forscher am Fraunhofer IZM wollen die Quantenphysik aus den Lehrbüchern in die Realität bringen. Mit Hilfe von optischen Glas-integrierten Wellenleitern entwickeln sie eine universelle Plattform,…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close