5 kleine Monde Neptuns vorgestellt

US-Forscher haben im Fachjournal «Nature» 5 Neptun-Monde vorgestellt. Die Trabanten haben Durchmesser von 31 bis 54 Kilometern und kreisen in 5 bis 26 Jahren um den Neptun. Mit diesen Monden hat der Gasplanet Neptun insgesamt 13 Trabanten. Matthew Holman vom Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics und sein Kollege JJ Kavelaars vom kanadischen Forschungsrat hatten die Monde bereits in den Jahren 2002 und 2003 entdeckt aber erst jetzt in einem Fachblatt beschrieben. Hinweise auf einen sechsten damals entdeckten Mond konnten bei der jüngsten Überprüfung nicht bestätigt werden.

Wegen ihrer weiten, elliptischen und geneigten Flugbahnen zählten die Monde namens S/2002 N1, -N2, -N3, -N4 und S/2003 N1 zu den so genannten irregulären Monden, berichten die Forscher in «Nature» (Bd. 430, S. 865) vom Donnerstag. Drei von ihnen umkreisen den Neptun in seiner Rotationsrichtung, die zwei anderen Monde seien gegenläufig, schreiben die Astronomen.

Die kleinen Neptun-Monde seien wahrscheinlich durch Kollisionen im All entstanden, vermuten die Wissenschaftler. Die großen Neptunmonde Nereid und Triton hätten die Überbleibsel dann auf die heute sichtbaren Bahnen gezogen. Auch ein neuerlicher Zusammenstoß zwischen dem Mond Nereid und dem irregulären Mond S/2002 N 1 sei denkbar, schreiben die Wissenschaftler. Die Forscher hatten die weitere Umgebung von Neptun gezielt mit zwei 3,6 und 4 Meter großen Teleskopen nach sich bewegenden Objekten abgesucht.

«Alle Gasplaneten in unserem Sonnensystem haben irreguläre Monde», erklärt Tilmann Althaus, Redakteur der Zeitschrift «Sterne und Weltraum». Den ersten von ihnen, den Saturnmond Phoebe, habe William Henry Pickering im Jahre 1898 entdeckt. In den vergangenen Jahren seien dank verbesserter Technik jährlich mehrere Monde der Gasplaneten entdeckt worden. In den kommenden Jahren würden sicher noch kleinere Neptunmonde gefunden, sagte Althaus. Die Erde hat nach Auskunft von Althaus keine kleinen Monde eingefangen. Am Montag erst berichtete die US-Weltraumagentur NASA von zwei neu entdeckten Saturnmonden.

Media Contact

pro-physik.de

Weitere Informationen:

http://www.pro-physik.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie

Von grundlegenden Gesetzen der Natur, ihre elementaren Bausteine und deren Wechselwirkungen, den Eigenschaften und dem Verhalten von Materie über Felder in Raum und Zeit bis hin zur Struktur von Raum und Zeit selbst.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Astrophysik, Lasertechnologie, Kernphysik, Quantenphysik, Nanotechnologie, Teilchenphysik, Festkörperphysik, Mars, Venus, und Hubble.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ordnung im Chaos finden

Wissenschaftler:innen klären die Struktur von glasbildenden Proteinen in Schwämmen auf. Schwämme gehören zu den ältesten Tierarten der Erde, die in vielen verschiedenen Gewässern leben, von Seen bis hin zu tiefen…

Tierversuchsfreie Methode sagt Toxizität von Nanopartikeln für sicherere industrielle Materialien voraus

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Helmholtz Zentrum München haben gemeinsam mit einer europäischen Forschungsgruppe eine neue tierversuchsfreie Methode entwickelt, um den toxischen Effekt von Nanopartikeln in der menschlichen Lunge vorauszusagen. Ziel…

Wege zur passgenauen Medikamentenproduktion

Team unter Göttinger Leitung entwickelt alternative Peptid-Modifizierung. Die Modifizierung von Peptiden ist von großem Wert insbesondere für die Entwicklung von Wirkstoffen und Medikamenten. Bisherige Erfolge durch die Aktivierung reaktionsträger Kohlenstoff-Wasserstoff-Bindungen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close