Sydney-Oper en miniature

Die Forscher haben dazu mit einem stark fokussierten Laserstrahl einen neuartigen lichtempfindlichen Kunststoff Schicht für Schicht ausgehärtet. Dabei konnte sie so detailtreu und definiert arbeiten, dass das nur 41 Mikrometer hohe und 64 Mikrometer breite Modell noch Strukturmerkmale besitzt, die etwa Tausendmal kleiner sind als der Durchmesser eines menschlichen Haares.

Nach der Aussage von Martin Straub von der Swinburne University of Technology in Melbourne demonstriert dieses Modell sehr gut, wie mit der Zwei-Photonen-Polymerisation dreidimensionale Objekte mit Strukturen unterhalb eines Mikrometers hergestellt werden können. Grundlage dieser Technik ist das lokal definierte Zusammentreffen zweier Lichtquanten. Dadurch gelingt es Photopolymere – wie etwa bestimmte Polysiloxane – definiert zu vernetzen und zu verfestigen. Das Opernmodell haben die Forscher innerhalb von drei Stunden realisiert.

Mit dieser Lasertechnik könnte es zukünftig möglich werden dreidimensionale, photonische Kristalle herzustellen, die zum Datentransport in optischen Schaltkreisen genutzt werden können.

Journal of Optical Materials (to appear) und optics.org.

Media Contact

Dr. Martin Straub NeMa-News

Weitere Informationen:

http://www.swin.edu.au

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie

Von grundlegenden Gesetzen der Natur, ihre elementaren Bausteine und deren Wechselwirkungen, den Eigenschaften und dem Verhalten von Materie über Felder in Raum und Zeit bis hin zur Struktur von Raum und Zeit selbst.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Astrophysik, Lasertechnologie, Kernphysik, Quantenphysik, Nanotechnologie, Teilchenphysik, Festkörperphysik, Mars, Venus, und Hubble.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durch maschinelles Lernen Stoffklassen erkennen

Bioinformatiker der Friedrich-Schiller-Universität Jena haben gemeinsam mit Kollegen aus Finnland und den USA eine weltweit einmalige Methode entwickelt, bei der alle Metaboliten in einer Probe berücksichtigt werden können und sich…

Fingerkuppen-Sensor mit Feingefühl

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) und der Universität Tokyo haben einen ultradünnen Mess-Sensor entwickelt, der wie eine zweite Haut auf der Fingerkuppe getragen werden kann. Dadurch bleibt…

Harzer Stausee drohen italienische Wassertemperaturen

Die Rappbodetalsperre im Harz ist die größte Trinkwassertalsperre in Deutschland und beliefert rund 1 Mio. Menschen mit Trinkwasser. Der Klimawandel könnte nun dafür sorgen, dass die Wassertemperaturen in dem Stausee…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close