Von der schwerwiegenden Bedeutung der Masse

Ob Spargel und Erdbeeren auf Oma Boltes Einkaufszettel stehen oder Soja und Schweinehälften auf dem eines Börsenmaklers – immer ist das genaue Gewicht von großer Bedeutung, denn hier geht es ums Geld, manchmal um sehr viel.

In Handel und Industrie, aber auch in der Forschung ist die Einheit der Masse von zentraler Bedeutung. Unter dem Titel „Masse und abgeleitete mechanische Größen“ widmen die PTB-Mitteilungen ihr einen eigenen Schwerpunkt, der sich über zwei Ausgaben erstrecken wird.

Die neueste Ausgabe des metrologischen Fachjournals und amtlichen Mitteilungsblatts der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) ist ab sofort im Buchhandel oder direkt beim Wirtschaftsverlag NW, Bremerhaven, erhältlich.

Die Autoren, allesamt Wissenschaftler an der PTB, beschäftigen sich in vier Übersichtsartikeln mit der Masse und den davon abgeleiteten mechanischen Größen Druck und Dichte. Sie erläutern präzise und praxisnah die wichtigsten Anwendungsgebiete für entsprechende Messungen in Industrie und Wirtschaft, aktuelle Forschungsschwerpunkte, zukünftige Entwicklungen und auf welche Weise diese Einheiten mit Hilfe von Normalmesseinrichtungen dargestellt und weitergegeben werden.

Ob man Mikrogrammmengen im Labor abmessen oder die tonnenschwere Achslast eines Sattelschleppers bestimmen möchte – für alles gibt es die richtige Waage. Vielfach kommen bei Industrieprozessen intelligente und vernetzte Wägesysteme zum Einsatz, die eine Kombination von Waagen – z.B. Gabelstapler- oder Förderbandwaagen mit Abfüll- und Kontrollwaagen – beinhalten. Andere Produkte gehen schließlich im Supermarkt auch noch über die Ladentischwaage. Alle diese Waagen müssen bestimmten gesetzlichen Anforderungen entsprechen, um eine Bauartzulassung zu erhalten. Hinzu kommen internationale Vereinbarungen und Richtlinien. Die PTB-Mitteilungen bringen Licht ins Dickicht von Gesetzen und Normen und erläutern dem Leser obendrein die komplette Messhierarchie der Massenormale: vom internationalen Urkilogramm über nationale Prototypen und die Bezugsnormale der Eichbehörden und Kalibrierlabore bis hin zu den Kontroll- und Gebrauchsnormalen in der Wirtschaft.

Doch an der Spitze dieser Messhierarchie – beim Urkilogramm selbst – ist der Wurm drin. Dieser kleine Metallzylinder in einem Safe nahe Paris ist ein Anachronismus, dessen Vorgänger noch aus der Zeit der Französischen Revolution stammt. Statt einen festen Körper als Definition zu verwenden, würden Physiker die Definition des Kilogramms lieber auf eine unveränderliche Naturkonstante zurückführen. Weltweit ist inzwischen ein Wettlauf um die Neudefinition des Kilogramms entstanden. In den neuen PTB-Mitteilungen können Sie sich ausführlich über die verschiedenen experimentellen Ansätze und speziell über das Avogadro-Projekt der PTB informieren.

Darüber hinaus sind die PTB-Mitteilungen das Amts- und Mitteilungsblatt der PTB. Neben der Rubrik „Recht und Technik“ mit ihren Informationen zum gesetzlichen Messwesen transportieren die PTB-Mitteilungen die amtlichen Bekanntmachungen, in denen u. a. die aktuellen Bauartzulassungen der PTB von Messgeräten und Zusatzeinrichtungen, die Baumusterprüfbescheinigungen explosionsgeschützter elektrischer Betriebsmittel und die Akkreditierungen von Kalibrierlaboratorien des Deutschen Kalibrierdienstes (DKD) aufgelistet sind.

Die PTB-Mitteilungen erscheinen 4 x jährlich. Jahresabonnement 55 Euro. Einzelheft 16 Euro, jeweils zzgl. Versandkosten.

Weitere Informationen:
o Redaktion PTB-Mitteilungen
Gisela Link, Telefon: (05 31) 592-82 02, E-mail: gisela.link@ptb.de
o Leserservice, Abonnentenverwaltung:
Marina Kornahrens, Telefon: (04 71) 9 45 44-61
Wirtschaftsverlag NW
Bürgermeister-Smidt-Straße 74-76, 27568 Bremerhaven
Weitere aktuelle PTB-Nachrichten
o Netzwerkanalysatoren genauer kalibrieren (27. Juni)
o Die Murmeltiere sind los (24. Juni)
o PTB nimmt Synchrotron-Speicherring in Betrieb (20. Juni)
o PTB-Testverfahren für Fingerring-Dosimeter hat sich bewährt (19. Juni)
o Explosionsschutzkonzept verspricht riesige Energieeinsparungen (17. Juni)

Media Contact

Imke Frischmuth idw

Weitere Informationen:

http://www.ptb.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie

Von grundlegenden Gesetzen der Natur, ihre elementaren Bausteine und deren Wechselwirkungen, den Eigenschaften und dem Verhalten von Materie über Felder in Raum und Zeit bis hin zur Struktur von Raum und Zeit selbst.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Astrophysik, Lasertechnologie, Kernphysik, Quantenphysik, Nanotechnologie, Teilchenphysik, Festkörperphysik, Mars, Venus, und Hubble.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer