eagleyard demonstriert grünen Laser mit 20mW für mobile Projektoranwendungen

eagleyard präsentiert in dieser Woche einen direkt modulierbaren grünen Laser auf der Laser Optics Berlin Messe. Mit einer optischen Ausgangsleistung von über 20 mW eignet sich diese Quelle bestens für mobile Projektoranwendungen.

Diese weltweit herausragende Spitzenleistung wurde in enger Zusammenarbeit mit in Berlin ansässigen Firmen und Instituten erreicht. Das Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) entwickelte den Halbleiter Laserchip, das Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM) war verantwortlich für die Aufbau- und Verbindungstechnik des Demonstratormoduls.

Luceo Technologies GmbH entwickelte einen Lasertreiber um die modulierbaren, hohen Treiberströme zu erzeugen. Initiiert wurde das Projekt von der eagleyard Photonics GmbH deren weltweiter Kundenkreis eine solche Quelle dringend fordert und deren Kernkompetenz darin besteht, ein solches Produkt marktreif zu machen. Der grüne Laser ist eine Schlüsselkomponente für Mikroprojektoren in Handys, PDAs und Spielkonsolen.

Michael Kneier, VP Sales und Marketing von eagleyard führt aus: „Während blaue und rote Laser kommerziell verfügbar sind, hat die grüne Laserquelle noch ein Stück Entwicklungsweg vor sich, um in mobilen Projektoren eingesetzt zu werden. Als Ergebnis der engen Kooperation mit unseren Partnern sind funktionsfähige Prototypen realisiert worden, die uns einem reifen Produkt erheblich näher gebracht haben.“

Das Design basiert auf einer Galliumarsenid-Laserdiode, welche nicht-sichtbare Infrarotstrahlung emittiert, und einem frequenz-verdoppelnden Kristall, der das unsichtbare Licht direkt in sichtbares Grün umwandelt. Weitere Elemente sind nicht erforderlich, daher ist dieses Konzept optimal geeignet für die Miniaturisierung und spätere kostengünstige Produktion.

Das Herzstück der „Optical Engine“ ist der vom FBH entwickelte Laserchip. Das spezielle Design erlaubt die Modulation mit Video-Datenraten und garantiert eine präzise Wellenlänge, die an den Kristall angepasst ist. Darüber hinaus stellt der Laser die benötigten sehr hohen Ausgangsleistungen zur Verfügung, um eine effiziente Projektorhelligkeit zu erzielen.

Professor Tränkle, Institutsdirektor des FBH erläutert, „Das FBH besitzt umfangreiche Kompetenz bei der Entwicklung hochbrillanter und zuverlässiger Hochleistungs-diodenlaser, die exakt auf die kundenspezifischen Anforderungen zugeschnitten sind. Das ist uns auch bei dieser Neuentwicklung für mobile Endgeräte gelungen – das Ergebnis kann sich im besten Wortsinne sehen lassen.“

Das Fraunhofer IZM realisierte den Demonstrator, in dem alle Komponenten zueinander justiert und aufgebaut sind, so dass die Funktion des gesamten Moduls testbar ist. Die Aufbau- und Verbindungstechnik wurde mit Hilfe thermo-mechanischer Simulationen entwickelt, um sub-Mikrometer Genauigkeiten bei der Herstellung und im Betrieb zu garantieren.

Luceo Technologies, ein Spezialist in der Entwicklung und Produktion von Hochfrequenz- und elektrooptischen Testsystemen, hat das zur Ansteuerung des Lasers notwendige Gerät für Datenraten bis 450Mbit und modulierten Strömen bis 1,5A entwickelt und geliefert.

Damit war für eagleyard die Charakterisierung und Verbesserung der Laserquelle möglich und der Tauglichkeitsnachweis für mobile Projektoranwendungen konnte erbracht werden.

eagleyard wird den Demonstrator auf der Laser Optics Berlin Messe vom 17. bis 19. März ausstellen (Halle 18, Stand 212); das FBH finden Sie in Halle 18, Stand 308.

Weitere Informationen:
http://www.eagleyard.com
http://www.fbh-berlin.de
http://www.pb.izm.fhg.de/izm
http://www.luceotec.com

Media Contact

Renate Pinzke idw

Weitere Informationen:

http://www.optecbb.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie

Von grundlegenden Gesetzen der Natur, ihre elementaren Bausteine und deren Wechselwirkungen, den Eigenschaften und dem Verhalten von Materie über Felder in Raum und Zeit bis hin zur Struktur von Raum und Zeit selbst.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Astrophysik, Lasertechnologie, Kernphysik, Quantenphysik, Nanotechnologie, Teilchenphysik, Festkörperphysik, Mars, Venus, und Hubble.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Genetisches Material in Taschen verpacken

Internationales Forscherteam entdeckt, wie der Zellkern aktive und inaktive DNA strukturiert. Alles Leben beginnt mit einer Zelle. Während der Entwicklung eines Organismus teilen sich die Zellen und spezialisieren sich, doch…

Schnüffeln für die Wissenschaft

Artenspürhunde liefern wichtige Daten für Forschung und Naturschutz Die Listen der bedrohten Tiere und Pflanzen der Erde werden immer länger. Doch um diesen Trend stoppen zu können, fehlt es immer…

Ausgestorbenes Atom lüftet Geheimnisse des Sonnensystems

Anhand des ausgestorbenen Atoms Niob-92 konnten ETH-Forscherinnen Ereignisse im frühen Sonnensystem genauer datieren als zuvor. Die Studie kommt auch zum Schluss, dass in der Geburtsumgebung unserer Sonne Supernova-Explosionen stattgefunden haben…

Partner & Förderer