Physiker entwickeln genaueste Uhr der Welt

Physiker der Unversität Tokio haben eine neue Quecksilber-basierende Uhr entwickelt. Wie die Forscher in ihrer Studie darlegen, würde die Uhr derart genau sein, dass sie in einem Zeitraum von 14 Mrd. Jahren lediglich um eine Sekunde falsch läuft, berichtet Discovery News.

Die Zeitspanne entspricht dem bisherigen Alter des Universums. Allerdings wurde die Quecksilber-Uhr in der Praxis noch nicht getestet. „Wir hoffen dennoch, dass sich unsere Entwicklung als die genaueste Uhr erweist, die bislang konstruiert wurde“, sagt Hidetoshi Katori, Leiter des Forschungsteams. Die Forschungen wurden im Physical Review Letters publiziert.

Die bislang genauesten Atomuhren basieren auf Cäsium. Die bereits 50 Jahre alte Technologie nutzt die Strahlungsfrequenz des Elements für die Zeitbestimmung. Im Gegensatz zum Zeitgeber auf Quecksilber-Basis erweist sich diese Uhrentechnik jedoch als äußerst ungenau, denn sie weist eine Abweichung von einer Sekunde bereits nach 30 Mio. Jahren auf. Bei der Entwicklung aus Tokio werden die Quecksilber-Atome mithilfe von Laserstrahlen in Bewegung gehalten. Die Zeitbestimmung erfolgt schließlich durch die Messung des Energielevels der Atome.

Im alltäglichen Leben der Menschen wird das Niveau der Genauigkeit zu vernachlässigen sein, Wissenschaftler sind jedoch sehr daran interessiert, Möglichkeiten für eine genauere Zeitmessung zu finden. Mithilfe von exakteren Methoden der Zeitmessung könne beispielweise die Lichtgeschwindigkeit akkurater berechnet werden, nennt Uwe Stehr, Experte für optische Atomuhren von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig, auf Anfrage von pressetext ein Beispiel. Zudem sei unter Verwendung verschiedener Uhren die Überprüfung der Naturkonstanten wie die Gravitation möglich.

Jedoch gibt es abseits der rein wissenschaftlichen Berechnungen auch praktische Einsatzmöglichkeiten. „Weltraumanwendungen benötigen eine exakte Zeitberechnung, um die Flugbahn einer Raumsonde zu ermitteln, die bei einem Planeten für die Weiterreise Schwung holen muss“, erläutert Stehr. Zudem kann die Genauigkeit des Satellitennavigationssystems GPS deutlich gesteigert werden. Denn die Ortsbestimmung beruht auf den Zeitunterschieden der Satellitensignale, die sich im Bereich winziger Sekundenbruchteile befinden.

Media Contact

Andreas List pressetext.austria

Weitere Informationen:

http://prl.aps.org http://www.ptb.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie

Von grundlegenden Gesetzen der Natur, ihre elementaren Bausteine und deren Wechselwirkungen, den Eigenschaften und dem Verhalten von Materie über Felder in Raum und Zeit bis hin zur Struktur von Raum und Zeit selbst.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Astrophysik, Lasertechnologie, Kernphysik, Quantenphysik, Nanotechnologie, Teilchenphysik, Festkörperphysik, Mars, Venus, und Hubble.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Innovationstage 2020: Über 100 Innovationsprojekte digital erleben

Anmeldungen zu den Online-Workshops der diesjährigen digitalen Innovationstage sind vom 05. bis 13. Oktober 2020 möglich. Die Workshops finden am 20. und 21. Oktober statt und bieten Vernetzung zu Klimawandel,…

Fraunhofer IPA präsentiert Desinfektionsroboter »DeKonBot«

Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, hat das Stuttgarter Forschungsinstitut in kurzer Zeit den Prototyp eines mobilen Reinigungs- und Desinfektionsroboters entwickelt. Er fährt selbstständig zu potenziell kontaminierten Objekten wie Türgriffen,…

Kleine Helfer für die Metallgewinnung

Freiberger Forscher nutzen bakterielle Laugung zum Recycling von Elektroschrott Biohydrometallurgen der TU Bergakademie Freiberg haben erstmals nachgewiesen, dass die Laugung mit Hilfe von Bakterien auch beim Recycling von Elektroschrott zur…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close