Ökologie Umwelt- Naturschutz

Dieser Themenkomplex befasst sich primär mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und den auf sie wirkenden Umweltfaktoren, aber auch im weiteren Sinn zwischen einzelnen unbelebten Umweltfaktoren.

Der innovations report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Klimaschutz, Landschaftsschutzgebiete, Ökosysteme, Naturparks sowie zu Untersuchungen der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes.

Den Energiepreisen die kalte Schulter zeigen

Heizkosten senken durch Solarwärme Solarwärmeanlagen und Heizung können sich optimal
ergänzen

Hamburg, 05.10.2000. Steigende Energiepreise lassen Besitzer
konventioneller Heizungen frösteln. Wer jedoch Wasser für Heizung und Bad
von der Sonne erwärmen lässt, der kann kalten Tagen gelassener
entgegensehen. Denn Solarwärmeanlagen in Kombination mit modernen
Heizkesseln können den Öl- oder Gasverbrauch um bis zu 50 Prozent senken.
Für ein optimales Ergebnis so

"Spülmaschine" für Abwässer

Ionenaustauscher findet man in jeder Spülmaschine. An kleine
Harzkügelchen gebunden, entfernen sie dort Calcium aus dem Wasser, das
sonst für hässliche Schlieren auf dem Geschirr sorgen würde. Die
Arbeitsgruppe „Thermische Verfahrenstechnik“ an der Universität
Kaiserslautern möchte Ionenaustauscher in flüssiger Form zur effizienten
und kostengünstigen Reinigung von Abwässern einsetzen.

Die Harzkügelchen im Geschirrspüler haben einen wesentlichen Nachteil:
Nac

Kat für den Diesel

An den Universitäten Kaiserslautern, Karlsruhe und München soll ein
Katalysator für Diesel-Pkw entwickelt werden, der die giftigen Stickoxide
in ungiftigen Stickstoff umwandelt.

Unter den
Verbrennungsmotoren zählen sie zu den Sparkünstlern: Moderne
Dieselantriebe verbrauchen erheblich weniger Treibstoff und produzieren im
Gegenzug auch weniger Kohlendioxid als die Ottomotoren-Konkurrenz.
Eigentlich also eine saubere Sache – wäre da nicht ein Pferdefuß in

Öko-Landbau – Quo vadis

Wie wird sich der ökologische Landbau in der Europäischen Union in den
nächsten 10 Jahren entwickeln? Darauf gibt die kürzlich veröffentlichte
Studie "Organic farming in Europe by 2010: Scenarios for the future"
Antwort, indem sie verschiedene Politikoptionen aufzeigt und die
Entwicklung der relativen Wettbewerbsfähigkeit des ökologischen Landbaus
untersucht. Das Buch beschreibt mögliche Entwicklungspfade des
Öko-Landbau-Sektors mit Hilfe einer Szenarioanalyse.

Moderne Süßwasser-Labors in historischem Ambiente

Berliner Gewässerökologen aus dem IGB beziehen ein
denkmalgeschütztes Gebäude bei den benachbarten Berliner Wasserbetrieben
in Berlin-Köpenick

Mit einem festlichen Kolloquium weiht das Institut für Gewässerökologie
und Binnenfischerei (IGB) heute am Müggelseedamm in Berlin-Friedrichshagen
seine neuen Laborgebäude ein.
Durch Investitionen des Landes Berlin und des Bundes konnte auf dem
Gelände der Berliner Wasserbetriebe ein alter Rieseler in über
zweijäh

Spanende Metallbearbeitung revolutioniert

Sowohl als Kühlschmierstoff wie auch als Betriebsstoff für die
Hydraulik lässt sich ein neues Universalfluid für die Werkzeugmaschine
einsetzen. Das mit Unterstützung der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe
entwickelte Pflanzenölprodukt verknüpft nicht nur zwei bislang
unvereinbare Anwendungsbereiche, sondern bietet auch besondere Vorteile
für die Umwelt – es ist schnell biologisch abbaubar und nicht Wasser
gefährdend. Das Interesse der Industrie bestätigt seine Qualität:
Dai

Deutsch-Polnisches Handbuch zum Naturschutz erschienen

Bundesamt für Naturschutz fördert grenzüberschreitende
Naturschutzarbeit

Bonn/Krakau, 22. September 2000: Pünktlich zur Sitzung des
Deutsch-Polnischen Umweltrates in Krakau ist das „Deutsch-Polnische
Handbuch zum Naturschutz“ erschienen. Im Auftrag des Bundesamtes für
Naturschutz (BfN) hat der Bundesverband beruflicher Naturschutz e.V. (BBN)
ein zweisprachiges deutsch-polnisches Handbuch zum Naturschutz erstellt,
das weitere Akzente für die Kooperation zwisch

Einige Wanderrouten-Rätsel bei Elbefischen gelöst

Berliner Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) mit
radiotelemetrischen Untersuchungen am BMBF-Projekt beteiligt

Der Biologe Frank Fredrich vom Institut für Gewässerökologie und
Binnenfischerei (IGB) erforscht in enger Zusammenarbeit mit der Hamburger
Universität seit dreieinhalb Jahren Wanderwege und Lebensraumwahl einiger
Fischarten in der Elbe. Diese Untersuchungen sind Teil des vom
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit Mär

5 Jahre Geothermie-Heizwerk Neustadt-Glewe. Wärme aus den Tiefen der Erde

6.000 Tonnen weniger CO2-Emissionen durch Geothermienutzung
Seit fünf Jahren erfolgt durch die Erdwärme Neustadt-Glewe GmbH in der
mecklenburgischen Kleinstadt Neustadt-Glewe die Fernwärmeversorgung
5 Jahre Geothermie-Heizwerk Neustadt-Glewe. Wärme aus den Tiefen der
Erde
6.000 Tonnen weniger CO2-Emissionen durch Geothermienutzung
Seit fünf Jahren erfolgt durch die Erdwärme Neustadt-Glewe GmbH in der
mecklenburgischen Kleinstadt Neustadt-Glewe die Fernwärmeversorg

Kohlendioxid-Anstieg drosselt die Kalkbildung im Meer

In der neuesten Nature-Ausgabe (21.9.2000) ist eine Studie veröffentlicht, in der Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Bremerhaven nachweisen, dass der steigende Kohlendioxid-Gehalt der Atmosphäre einen der lebenswichtigen Prozesse im Meer, die Kalkbildung im marinen Plankton, beeinträchtigt. Betrifft: „Nature“-Publikation: „Reduced calcification of marine plankton in response to increased atmospheric CO2“ von U. Riebesell, I. Zond

Seite
1 502 503 504 505 506 509

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen