Ökobilanz-Basisdaten für Bauprodukte aus Holz

Im Rahmen einer Forschungsarbeit erstellte das von-Thünen-Institut für Holztechnologie und Holzbiologie in Hamburg umfassende Ökobilanzdatensätze für Bauprodukte aus Holz, die den neuesten normativen Anforderungen entsprechen und für die Ökobilanzierung zur Bewertung nachhaltiger Gebäude verwendet werden.

Mit Förderung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und in enger Zusammenarbeit mit den Verbänden und den Unternehmen der deutschen Holzindustrie erfasste das Hamburger Institut Sachbilanzdaten für 19 Vollholz- und Holzwerkstoff-Produktgruppen und berechnete ihre Ökobilanz nach DIN EN ISO 14040.

Die ermittelten Daten repräsentieren Durchschnittswerte der an der Untersuchung beteiligten Unternehmen und stehen nun für öffentliche Datenbanken im Bereich des nachhaltigen Bauens in den geforderten Formaten für Deutschland zur Verfügung. Die Basisdaten bilden u. a. die Grundlage für sogenannte Umweltproduktdeklarationen (auch Environmental Product Declarations oder EPDs), die Herstellerfirmen für ihre Bauprodukte durch unabhängige Institute erstellen lassen können.

Die Bewertung der Nachhaltigkeit von Gebäuden gewinnt immer mehr an Bedeutung. Dies spiegelt sich nicht zuletzt in der Entwicklung von Normen und umfassenden Gebäudezertifizierungssystemen wider. Bauprodukte aus Holz gelten zwar als besonders umweltfreundlich, da sie einer nachhaltigen Forstwirtschaft entstammen, mit niedrigem Energieaufwand erzeugt werden und als langjährige CO2-Senke fungieren.

Den Umweltnutzen von Holzbauprodukten konkret zu beschreiben erfordert jedoch detaillierte Umweltinformationen. Sie stehen jetzt in Form des entsprechenden Berichts unter http://www.fnr-server.de/ftp/pdf/berichte/22028808.pdf zur Verfügung.

Media Contact

Dr. Torsten Gabriel idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz

Dieser Themenkomplex befasst sich primär mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und den auf sie wirkenden Umweltfaktoren, aber auch im weiteren Sinn zwischen einzelnen unbelebten Umweltfaktoren.

Der innovations report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Klimaschutz, Landschaftsschutzgebiete, Ökosysteme, Naturparks sowie zu Untersuchungen der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Miteinander im Wasser leben

Internationales Genom-Projekt zu aquatischen Arten in Symbiose startet Nicht nur an Land auch unter Wasser gibt es Organismen, die in Symbiose, einer sehr speziellen Partnerschaft leben, wo der eine auf…

Der Ring um das Schwarze Loch in M 87* funkelt

2019 veröffentlichte die Event Horizon Telescope Kollaboration das erste Bild eines Schwarzen Lochs und enthüllte damit M 87* – das supermassereiche Objekt im Zentrum der Galaxie Messier 87. Das EHT-Team…

Überflutungs-Risiken: Genauere Daten dank Covid-19

Momentan entwickelte GPS-Verfahren erlauben es, Höhenänderungen der Erdoberfläche regelmäßig zu messen. Eine Studie der Universität Bonn belegt nun, dass sich während der Pandemie die Qualität der Messdaten zumindest an manchen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close