Messboot verbessert Hochwasserschutz

Gemeinsame Pressemitteilung der HTWK Leipzig und der Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen (LTV)

Mithilfe einer neuen Messtechnologie führen Experten der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) präzisere und schnellere Messungen der Fließgeschwindigkeit an Gewässern durch. Der Einsatz des Ultraschall-Messgerätes „Acoustic Doppler Current Profiler“ (ADCP) kann zu einer Verbesserung des Hochwasserschutzes führen.

Nach zwei bereits erfolgreich durchgeführten Messungen im Januar und Februar am Luppewehr (Neue Luppe) in Leipzig findet im März eine weitere in der Neuen Luppe, der Unteren Weißen Elster sowie der Parthe statt. Alle Messungen werden von einer Gruppe aus Experten um Professor Dr.-Ing. Hubertus Milke und M.Sc. Tilo Sahlbach vom Institut für Wasserbau und Siedlungswasserwirtschaft (IWS) der HTWK Leipzig im Auftrag der Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen (LTV) durchgeführt.

Mit der ADCP-Technologie kann der Durchfluss an einem beliebigen Gewässerquerschnitt erfasst werden, da sich das Gerät auf einem kleinen Boot befindet. Bisher wurde der Durchfluss über so genannte Flügelmessungen, das heißt an einer Brücke oder einem Seilzug, bestimmt. Das ADCP-Gerät sendet dagegen Ultraschallimpulse unter die Wasseroberfläche. Schwebestoffteilchen im Wasser reflektieren den Schall. Die verstrichene Zeit zwischen Aussendung und Rückkehr der Signale lässt Rückschlüsse über die Strömungsgeschwindigkeit in den verschiedenen Wassertiefen zu.

Durch die Wasserstands- und Fließgeschwindigkeitsmessungen bei Hochwasser können mathematische Modelle der Wirklichkeit weiter angepasst werden. Am Beispiel der Weißen Elster dienen die Messungen der Kalibrierung eines 2D-Modelles, welches am IWS im Auftrag der LTV erstellt wurde. Messungen bei Hochwasser verbessern die Aussagekraft von numerischen Modellen erheblich und sind somit für die Verbesserung des Hochwasserschutzes in der Stadt Leipzig entscheidend.

Die Pressemitteilung ist unter http://www.htwk-leipzig.de abrufbar. Fotos können über die Pressestelle der HTWK Leipzig bezogen werden.

Ansprechpartner:
M.Sc. Dipl.-Ing. (FH) Tilo Sahlbach, IWS – Institut für Wasserbau und Siedlungswasser, Fakultät Bauwesen, HTWK Leipzig

Telefon: +49 (0)3 41/3076-6278

Media Contact

Katharina Märker idw

Weitere Informationen:

http://www.htwk-leipzig.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz

Dieser Themenkomplex befasst sich primär mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und den auf sie wirkenden Umweltfaktoren, aber auch im weiteren Sinn zwischen einzelnen unbelebten Umweltfaktoren.

Der innovations report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Klimaschutz, Landschaftsschutzgebiete, Ökosysteme, Naturparks sowie zu Untersuchungen der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close