Grüne Dächer braucht die Stadt

Dachbegrünungen werden immer häufiger und sorgen für bunte Farbtupfer im grauen Stadtbild. Das bringt viele Vorteile – nicht nur für die Umwelt, sondern auch für Mensch und Gesellschaft.

Jedes Jahr werden in Deutschland Millionen Quadratkilometer Dachflächen begrünt, erklärt der Deutsche Dachgärtnerverband. Dabei handelt es nicht nur um einfache Gründächer, sondern auch um anspruchsvolle Dachlandschaften, die als erweiterter Lebensraum für Spiel, Sport und Freizeit genutzt werden.

Schon wenige blühende Inseln können die Wohn- und Lebensqualität verbessern.

Die Umwelt profitiert ebenso von der Dachbegrünung, da auf diese Weise neue Lebensräume für Pflanzen und Tiere in den Städten geschaffen werden. Vögel, Wildbienen, Schmetterlinge und Laufkäfer finden hier Nahrung und Rückzugsmöglichkeiten.

Auch der Bauherr hat einen Nutzen, da das Gründach für einen besseren Wärme- und Kälteschutz sorgt. Durch die Temperatur ausgleichende Wirkung der Grünfläche werden die Energiekosten gesenkt.

Des Weiteren wird ein wichtiger Beitrag zum Hochwasserschutz geleistet: Je nach Bauart werden bis zu neunzig Prozent der Niederschläge auf den Dachflächen zurückgehalten und durch Verdunstung wieder in den Wasserkreislauf zurückgegeben.
Das entlastet auch die Kanalisation, sodass für begrünte Gebäude in vielen Städten geringere Abwassergebühren gezahlt werden müssen. Die Grünflächen haben ein angenehmes Kleinklima, da die Luftfeuchte hoch ist und Schadstoffe sowie Feinstaub von den Pflanzen gebunden werden.

Weitere Informationen:
www.aid.de/landwirtschaft/haus.php
www.dachgaertnerverband.de

Media Contact

Heike Kreutz www.aid.de

Weitere Informationen:

http://www.aid.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz

Dieser Themenkomplex befasst sich primär mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und den auf sie wirkenden Umweltfaktoren, aber auch im weiteren Sinn zwischen einzelnen unbelebten Umweltfaktoren.

Der innovations report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Klimaschutz, Landschaftsschutzgebiete, Ökosysteme, Naturparks sowie zu Untersuchungen der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Innovationstage 2020: Über 100 Innovationsprojekte digital erleben

Anmeldungen zu den Online-Workshops der diesjährigen digitalen Innovationstage sind vom 05. bis 13. Oktober 2020 möglich. Die Workshops finden am 20. und 21. Oktober statt und bieten Vernetzung zu Klimawandel,…

Fraunhofer IPA präsentiert Desinfektionsroboter »DeKonBot«

Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, hat das Stuttgarter Forschungsinstitut in kurzer Zeit den Prototyp eines mobilen Reinigungs- und Desinfektionsroboters entwickelt. Er fährt selbstständig zu potenziell kontaminierten Objekten wie Türgriffen,…

Kleine Helfer für die Metallgewinnung

Freiberger Forscher nutzen bakterielle Laugung zum Recycling von Elektroschrott Biohydrometallurgen der TU Bergakademie Freiberg haben erstmals nachgewiesen, dass die Laugung mit Hilfe von Bakterien auch beim Recycling von Elektroschrott zur…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close