Zukunftsthema Umweltschutz

Die kürzlich erschienene Studie „Umweltbewusstsein 2006“ des Umweltbundesamtes zeigt, dass der Umweltschutz eines der wichtigsten Probleme in Deutschland darstellt. Aktuelle Diskussionen zum Wetter und dem Klimawandel rücken diese Tatsache in das öffentliche Bewusstsein.

Die Universität Rostock reagiert auf diese Brennpunktthemen mit den berufsbegleitenden Masterstudiengängen „Umweltschutz“ und „Umwelt und Bildung“, die seit mehreren Jahren unverändert hohe Teilnehmerzahlen verzeichnen. Mit zusätzlichen kürzeren Weiterbildungsangeboten gibt die Universität Antwort auf die gestiegene Nachfrage nach bedarfsorientierter Weiterbildung im Umweltbereich. Am 1. Februar 2007 starten u.a. die dreimonatigen Module Umweltmanagement, Globales Lernen am Beispiel Wasser sowie Umweltethik. Eine Anmeldung ist noch bis zum 25. Januar 2007 möglich.

Umfassende Informationen sind im Internet unter www.weiterbilden-weiterdenken.de abrufbar oder unter der Telefonnummer 0381-498 1227 zu erfragen.

Kontakt:
Universität Rostock
Zentrum für Qualitätssicherung in Studium und Weiterbildung
Beatrice Rühle
Universitätsplatz 1
18055 Rostock
Tel.: 0381-498 1227
E-Mail: beatrice.ruehle@uni-rostock.de

Media Contact

Dr. Wolfgang Peters idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz

Dieser Themenkomplex befasst sich primär mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und den auf sie wirkenden Umweltfaktoren, aber auch im weiteren Sinn zwischen einzelnen unbelebten Umweltfaktoren.

Der innovations report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Klimaschutz, Landschaftsschutzgebiete, Ökosysteme, Naturparks sowie zu Untersuchungen der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neubauten via Satelliten erfassen

Der Bausektor in Deutschland boomt. Um bundesweit den Überblick zu bewahren, das amtliche Liegenschaftskataster aktuell zu halten und die Vermessungsämter zu entlasten, wird nach neuen Methoden zur automatisierten Erkennung des…

Tauender Permafrost beeinflusst das Weltklima

Eine neue Veröffentlichung und eine interaktive Karte fassen das Wissen über die Gefährdung der Dauerfrostböden zusammen – und mahnen zum Handeln. Wie verändert der Klimawandel die dauerhaft gefrorenen Böden der…

Ein wenig Licht in das Dunkel des Proteoms

Chemoproteomik zeigt, wo HDAC-Medikamente wirken. Die auf Massenspektrometrie basierende Proteomik ist die Big-Data-Wissenschaft der Proteine. Sie erlaubt es, die Häufigkeit von tausenden von Proteinen in einer Probe auf einmal zu…

Partner & Förderer