vista verde: Online-Schwerpunkt zum Klimagipfel in Marrakesch

Website www.vistaverde.de/klima informiert ausführlich über die Konferenz

Noch bis zum 9. November 2001 tagt im marokkanischen Marrakesch die siebte Weltklimakonferenz. Die entscheidende Verhandlungsphase wird in der zweiten Konferenzwoche mit dem Eintreffen der Minister, darunter Bundesumweltminister Jürgen Trittin, erwartet.

Nach der Bonner Klimakonferenz im Juli diesen Jahres wird es in Marrakesch darum gehen, die letzten in Bonn noch offen gebliebenen Details zu klären. Ziel der Konferenz ist es, endgültig die Weichen zu stellen für die verbindliche Durchsetzung des Kyoto-Protokolls zum internationalen Klimaschutz.

Vista verde, das Internet-Portal für Umwelt und Natur, bringt aus diesem Anlass einen Schwerpunkt und begleitet die Konferenz mit aktuellen Meldungen von Agenturen und in Marrakesch vertretenen Organisationen. Unter www.vistaverde.de/klima informieren außerdem Hintergrundberichte und weiterführende Links ausführlich über das Treffen und das Thema Klimaschutz.

Auch Vertreter von Umweltorganisationen werden die aktuellen Konferenzergebnisse kommentieren, so zum Beispiel Regine Günther, die Leiterin des Referats für Klimaschutz und Energiepolitik bei der Umweltstiftung WWF Deutschland.


Vista verde veröffentlicht diese Sonderseite mit Unterstützung des Bundesdeutschen Arbeitskreises für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.), Europas größter Umweltinitiative der Wirtschaft. Der geschäftsführende Vorstand des B.A.U.M. e.V., Prof. Dr. Maximilian Gege, äußert sich in einem Statement auf der Website unter anderem zu den Chancen deutscher Unternehmen, die sich aus dem Klimawandel ergeben können.

IKontakt:
vista verde
Andreas Brefeld
Osterstrasse 58
20259 Hamburg
Tel.: 040 – 43 27 02 02
E-Mail: info@vistaverde.de

Media Contact

Helge Weinberg idw

Weitere Informationen:

http://www.vistaverde.de/klima

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz

Dieser Themenkomplex befasst sich primär mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und den auf sie wirkenden Umweltfaktoren, aber auch im weiteren Sinn zwischen einzelnen unbelebten Umweltfaktoren.

Der innovations report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Klimaschutz, Landschaftsschutzgebiete, Ökosysteme, Naturparks sowie zu Untersuchungen der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Nachhaltigkeit für marine Räume

Die Forschungsmission „Schutz und nachhaltige Nutzung mariner Räume“ der Deutschen Allianz Meeresforschung (DAM) untersucht Auswirkungen von Nutzung und Wirkung von Schutzkonzepten für Meer und Küste. Zwei Pilotvorhaben und fünf Verbundprojekte…

Angriff auf das Zellskelett des Malaria-Parasiten

Forschenden des IRI Life Sciences der Humboldt-Universität reinigen und charakterisieren Tubulin, einen Einzelbaustein des parasitären Zellskeletts – ein wichtiger Schritt bei der Suche nach neuen Malaria-Medikamenten. Malaria ist eine der…

LKW-Flotten möglichst emissionsarm betreiben

Software für Fuhrparkmanager… Der Navigationssoftwarekonzern HERE übernimmt ein Software-Tool der Migros, das diese gemeinsam mit der Empa entwickelt hat und macht dieses weltweit verfügbar. Mit dem Tool lassen sich die…

Partner & Förderer