Jahrbuch Ökologie 2002 erschienen

Das JAHRBUCH ÖKOLOGIE, das in Zusammenarbeit mit einem international besetzten Beirat und den wichtigsten Umweltinstituten des deutschsprachigen Raums herausgegeben wird, ist soeben neu erschienen, nunmehr schon zum elften Mal. Die Redaktion lag erneut in den Händen von Professor Udo E. Simonis vom Wissenschaftszentrum Berlin.
Von einem breiten Ökologiebegriff ausgehend, der im Alltag verankert ist und das Verhältnis von Mensch und Natur wie von Gesellschaft und Umwelt umfasst, zielt das Jahrbuch darauf ab, über die ökologische Situation und die Belastungstrends in den verschiedenen Bereichen der natürlichen Umwelt zu informieren, zur kritischen Auseinandersetzung mit der staatlichen Umweltpolitik beizutragen und zukunftsfähige Alternativen im Umgang mit der Natur aufzuzeigen. Dazu wird unter anderem ein Disput zu wichtigen umweltpolitischen Themen präsentiert, und es werden bedeutsame umweltrelevante Initiativen dokumentiert sowie positive Alltagserfahrungen im Umgang mit der Natur vorgestellt.
Schwerpunktthemen des diesjährigen Bandes sind: „Rio + 10“; „Was ist Leben?“; „Sesshaftigkeit und Ortsqualität“; „Saubere Produkte“. Der Disput geht über das Thema „Lehren aus der BSE-Krise“. Weitere zentrale Beiträge gelten dem Meeresschutz („Arktische Region“) und dem Energiesparen („Stand-By-Kampagne“). Insgesamt haben 34 Autorinnen und Autoren an dem Jahrbuch mitgewirkt.


JAHRBUCH ÖKOLOGIE 2002
Herausgegeben von Günter Altner, Barbara Mettler-von Meibom, Udo E. Simonis, Ernst U. von Weizsäcker
München: C.H. Beck Verlag, 2001
303 Seiten, 24,90 DM
ISBN 3 406 47572 8


Rezensionsexemplare zu erhalten bei: C.H. Beck Verlag, Presseabteilung, Wilhelmstr. 9, 80801 München, Tel.: 089-38 189 405.

Ansprechpartner für Medien

Burckhard Wiebe idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz

Dieser Themenkomplex befasst sich primär mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und den auf sie wirkenden Umweltfaktoren, aber auch im weiteren Sinn zwischen einzelnen unbelebten Umweltfaktoren.

Der innovations report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Klimaschutz, Landschaftsschutzgebiete, Ökosysteme, Naturparks sowie zu Untersuchungen der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Diamanten brauchen Spannung

Diamanten faszinieren – nicht nur als Schmucksteine mit brillanten Farben, sondern auch wegen der extremen Härte des Materials. Wie genau diese besondere Variante des Kohlenstoffs tief in der Erde unter…

Die Entstehung erdähnlicher Planeten unter der Lupe

Innerhalb einer internationalen Zusammenarbeit haben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ein neues Instrument namens MATISSE eingesetzt, das nun Hinweise auf einen Wirbel am inneren Rand einer planetenbildenden Scheibe…

Getreidelagerung: Naturstoffe wirksamer als chemische Insektizide

Senckenberg-Wissenschaftler Thomas Schmitt hat die Wirksamkeit von Kieselerde und einem parasitischen Pilz als Schutz vor Schadinsekten an Getreide im Vergleich zu einem chemischen Insektizid untersucht. Gemeinsam mit Kollegen aus Pakistan…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen