Eine umfassende Sammlung von Reinkulturen von Zyanobakterienstämmen

Um die Artenvielfalt von Süßwasserökosystemen bewerten und erhalten zu können, wurden Zyanobakterien isoliert. Die umfangreiche Sammlung steht für Taxonomie-Studien, für die Untersuchung von bioaktiven Molekülen und die Erforschung von Giftstoffen zur Verfügung.


Obwohl Mikroorganismen die Mehrheit der Arten innerhalb des gesamten globalen biologischen Systems bilden, ist bisher wenig über sie bekannt. Im Gegensatz zu anderen Organismen ist das Wissen über die Morphologie oder Biochemie von Mikroorganismen entweder beschränkt oder unklar. Solange diese Informationen nicht mit geeigneten molekularen Daten wie Gensequenzen kombiniert werden, sind Studien zur mikrobiellen Artenvielfalt nur sehr schwierig zu realisieren.

Die Forscher des MIDI-CHIP-Projekts haben deshalb ihre Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Art von Mikroorganismen, die Zyanobakterien oder auch Blaugrün-Algen, gerichtet, die in Süßwasserseen oder -becken reichhaltig vorkommen. Aufgrund ihrer photosynthetischen Eigenschaften sind die Zyanobakterien eines der wichtigsten grundlegenden Elemente der Nahrungskette, obwohl sie unter bestimmten Bedingungen hochgiftige Verbindungen in Wasserblütenformationen bilden können.

Forscher waren in der Lage, eine Vielzahl von charakteristischen Angehörigen dieser ökologisch wertvollen Lebensgemeinschaft aus verschiedenen europäischen Seen sammeln. Nachdem die Forscher zwei Jahre lang Proben entnommen haben, konnten sie schließlich mit Hilfe von mehreren Verfahren, die verschiedene Anreicherungs- und Isolierungsmedien verwenden, hunderte von Zyanobakterienstämmen gewinnen. Diese Ansammlung von Bakterienstämmen, die aus Laborkulturen erzeugt wurde, spiegelt die natürlich Artenvielfalt der Zyanobakterien wieder.

Diese wertvollen Kulturen und Stämme eignen sich für Studien zur Taxonomie und Artenvielfalt von Zyanobakterien im Süßwasser. Außerdem können sie für die zyanobakterielle Charakterisierung in Analysen von Zyanotoxinen verwendet werden. Sie stellen weiterhin eine wichtige Grundlage für die Produktion von Gensequenzen dar, die in Mikroreihen weiter verwendet werden. Schließlich können Sie in anderen molekularen Verfahren genutzt werden, wie zum Beispiel Primer-Design und -Tests für (Echtzeit)-PCR zur Überwachung der Wasserqualität.

Media Contact

Stefano Ventura ctm

Weitere Informationen:

http://www.ise.cnr.it

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz

Dieser Themenkomplex befasst sich primär mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und den auf sie wirkenden Umweltfaktoren, aber auch im weiteren Sinn zwischen einzelnen unbelebten Umweltfaktoren.

Der innovations report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Klimaschutz, Landschaftsschutzgebiete, Ökosysteme, Naturparks sowie zu Untersuchungen der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Smarte Implantate

Forschungsteam stellt neue Ergebnisse bei internationalem Workshop vor. Am 6. und 7. Oktober kommen auf Einladung der Professoren Tim Pohlemann und Bergita Ganse von der Universität des Saarlandes internationale Forscherinnen…

Selbstvalidierung von komplexen elektronischen Systemen

… durch Grey-Box-Modelle. Mischt man schwarz und weiß, entsteht grau – und damit eine neuartige Methode, die es ermöglichen soll, dass sich komplexe elektronische Systeme selbst überwachen. Mit sogenannten Grey-Box-Modellen,…

LiDAR- und Radarsensoren – platzsparend im Scheinwerfer verbaut

Autonomes Fahren … Der Mensch hat Augen und Ohren, mit denen er brenzlige Situationen im Straßenverkehr erkennen kann. Bei autonom fahrenden Autos übernehmen eine Reihe von Sensoren diese Aufgabe. Doch…

Partner & Förderer