Experten-Forum "Pflanzenschutz im ökologischen Ackerbau"


Das dritte Experten-Forum zum ökologischen Landbau fand am 21. März 2001 in Darmstadt am Institut für biologischen Pflanzenschutz statt, einem Institut der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft (BBA). An den Diskussionsrunden nehmen Praktiker, Berater und Wissenschaftler teil, die aus Verbänden des ökologischen Landbaus, Forschungseinrichtungen und Instituten der BBA kommen. In diesem Forum werden an der Praxis orientierte Lösungsmöglichkeiten für Pflanzenschutzprobleme im Ökoanbau entwickelt.

Nachdem in den vergangenen Jahren Obst- und Gemüsebau im Mittelpunkt standen, lag diesmal der Schwerpunkt beim ökologischen Ackerbau. Wichtige Themen sind hier Pflanzenkrankheiten, Unkräuter, Vogelfraß und Schnecken.

Die Kraut- und Knollenfäule der Kartoffel nahm einen großen Raum ein. Diese pilzliche Erkrankung wird überwiegend mit Kupferpräparaten bekämpft, jedoch werden ab April 2002 solche Mittel in der EU verboten sein*. Nach Alternativen zu kupferhaltigen Mitteln wird derzeit im Rahmen eines EU-Projektes gesucht, an dem auch das Institut für biologischen Pflanzenschutz in Darmstadt beteiligt ist. Dort wird mit dem Einsatz von Pflanzenextrakten und mikrobiellen Antagonisten experimentiert. Von anderen Projektpartnern wird geprüft, ob die Kraut- und Kartoffelfäule durch Vorkeimen, Sortenwahl, Reihenabstände etc. bekämpft werden kann.

Wie in den vergangenen Jahren war das Treffen sehr konstruktiv. Neue Forschungsschwerpunkte wurden definiert, wie z.B. zur Bekämpfung von saatgutübertragbaren Krankheiten am Getreide, von Rhizoctonia und Drahtwürmern an Kartoffeln und von Schadinsekten im Raps. Die Gesprächsreihe soll im kommenden Jahr fortgesetzt werden. (BBA)

*Verordnung (EWG) Nr. 2092/91, Anhang II Teil B vom 24. Juni 1991 über den ökologischen Landbau, novelliert mit Verordnung (EG) Nr. 1488/97 vom 29. Juli 1997

Media Contact

Dr. Alexandra Makulla idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz

Dieser Themenkomplex befasst sich primär mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und den auf sie wirkenden Umweltfaktoren, aber auch im weiteren Sinn zwischen einzelnen unbelebten Umweltfaktoren.

Der innovations report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Klimaschutz, Landschaftsschutzgebiete, Ökosysteme, Naturparks sowie zu Untersuchungen der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close