TOC-Analysator für Pharmazie

Simultan zur TOC-Messung wird durch Ergänzung des Analysators mit einem Chemolumineszenzdetektor eine empfindliche TNb-Bestimmung mit einem dynamischen Messbereich ermöglicht. Bei einer TNb-Nachweisgrenze von 50 ppb kann dies ein elegantes Messverfahren für die quasi-wirkstoffspezifische Reinigungsvalidierung von stickstoffhaltigen Formulierungen darstellen.

Zur vollen Ausnutzung der Einsetzbarkeit des Messsystems im pharmazeutischen Spurenbereich steht ein Autosampler für Proben in EPA-Gefäßen zur Verfügung. Dieser Probengeber mit Piercing-Funktion ermöglicht die kontaminationsfreie Entnahme von wässrigen Proben aus mit Septen verschlossenen Schraubdeckelgefäßen. Hierbei werden die Proben mit einem Magnetrührer kontaminationsfrei und individuell homogenisiert und die zum Einsatz kommenden speziellen Piercing-Kanülen erlauben auch ein Ausblasen der Proben im verschlossenen Gefäß.
Ebenfalls für den Einsatz in der Reinigungsvalidierung ist ein integriertes Swab-Modul zur direkten Verbrennung von Quarzfilter-Swabs erhältlich. Hierfür wird der Double Furnace, ein Verbrennungsofen sowohl für Senkrecht- als auch Waagerechtbetrieb, verwendet. Über die Quarzglasschiffchen werden die Swabs in den Waagerechtofen eingebracht.
Das System erfüllt die Anforderungen nach USP und PharmEur und ist FDA 21 CFR Part 11 konform. Die Software ist entsprechend validiert.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik

Kennzeichnend für die Entwicklung medizintechnischer Geräte, Produkte und technischer Verfahren ist ein hoher Forschungsaufwand innerhalb einer Vielzahl von medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Bildgebende Verfahren, Zell- und Gewebetechnik, Optische Techniken in der Medizin, Implantate, Orthopädische Hilfen, Geräte für Kliniken und Praxen, Dialysegeräte, Röntgen- und Strahlentherapiegeräte, Endoskopie, Ultraschall, Chirurgische Technik, und zahnärztliche Materialien.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close