Neue Mehrkanal-Pipette

Sie repräsentiert eine neue Generation in Anlehnung an den Klassiker Pipetman und steht für maximale Präzision und wesentlich komfortableres Pipettieren. Die zum Abwerfen der Pipettenspitzen erforderliche Kraft wurde erheblich reduziert – damit setzt Gilson laut Pressemitteilung einen bisher unerreichten Standard für Spitzenabwurfkräfte.

Die Pipetman Neo verfügt über ein patentiertes Schaftsystem, das eine weitreichende Pipettenspitzen-Kompatibilität gewährleistet. Alle gängigen Marken lassen sich problemlos verwenden und bleiben auch während der Experimente zuverlässig abgedichtet – es ist kein manuelles Nachdrücken nötig, das die Ergebnisse durch Wärmeeffekte beeinflussen kann.

Der patentierte Kolbenhub-Mechanismus reduziert dramatisch die Volumen-Abweichungen innerhalb der einzelnen Kanäle. Die maximale Fehlertoleranz von Gilson-Pipetten übertrifft die ISO-Richtlinie um das Doppelte. Jede Pipette wird mit einem Kalibrierungszertifikat ausgeliefert, um den Qualitätsrichtlinien der Labors und der einwandfreien Rückverfolgbarkeit gerecht zu werden.

Die legendäre Robustheit des Pipetman bietet ein Mehrkanal-Pipettensystem, das von sehr langer Lebensdauer ist, was sowohl dem verstärkten Umweltbewusstsein der Anwender als auch deren limitierten Budgets gerecht wird.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik

Kennzeichnend für die Entwicklung medizintechnischer Geräte, Produkte und technischer Verfahren ist ein hoher Forschungsaufwand innerhalb einer Vielzahl von medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Bildgebende Verfahren, Zell- und Gewebetechnik, Optische Techniken in der Medizin, Implantate, Orthopädische Hilfen, Geräte für Kliniken und Praxen, Dialysegeräte, Röntgen- und Strahlentherapiegeräte, Endoskopie, Ultraschall, Chirurgische Technik, und zahnärztliche Materialien.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Motorenforscher starten Messkampagne mit klimaneutralem Wasserstoff

„Wasserstoff und daraus erzeugte synthetische Kraftstoffe werden ein zentraler Baustein der maritimen Energiewende sein“, davon ist Professor Bert Buchholz von der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock fest…

Partner & Förderer