Farbmessgerät mit Farbdisplay

Das Gerät verfügt über ein O-LED-Farbdisplay mit brillanter Farbwiedergabe. Es besitzt einen integrierten Bluetooth-Anschluss und ermöglicht es dem Kunden somit, die Messwerte kabellos auf den PC zu übertragen. Zusätzlich dazu steht ein direkter USB-Anschluss mit optionaler RS-232-Schnittstelle als Industriestandard zur Verfügung. Die Messzeit von weniger als 1 s erlaubt eine sehr schnelle Messung.

Ebenfalls wurde an eine intelligente Schnittstelle für Zubehör gedacht. So erkennt das Gerät nicht nur angeschlossenes Zubehör sofort, sondern schaltet außerdem automatisch benötigte Einstellungen entsprechend ein.

Die Menüführung ist einfach und übersichtlich. Dies hilft auch ungeübten Mitarbeitern, den Messvorgang schnell und fehlerfrei durchzuführen. Bis zu 1000 Standards mit dazugehörigen Grenzwerten können gespeichert werden.

Abgerundet wurde ebenso die Optik. Die Oberfläche ist mit einem Soft-Touch-Lack beschichtet, der das Gerät angenehm griffig und ansprechend macht.Wie schon das bewährte sph850 erreicht auch das sph900 seine flexible Einsatzfähigkeit durch die intelligente Ausführung des gefederten Messkopfes. Dieser nur 25 mm im Durchmesser kleine Messkopf befindet sich extern vom Gerät, mit dem er durch eine flexible Leitung verbunden ist. Die Messung samt Kalibrierung wird dann ganz einfach durch Niederdrücken des Messkopfes ausgelöst. Das ermöglicht auch die Messung an schwer zugänglichen Stellen.

Diverse Messkopfausführungen und ein stets erweitertes Zubehörangebot für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete lassen kaum Kundenanforderungen und -wünsche offen. Zur laufenden Überwachung der Produktion sind Industrie- und vollautomatische Online-Versionen der spektralen Farbmesstechnik verfügbar. Sie werden ständig an die individuellen Erfordernisse angepasst. Es ist möglich, auch produktspezifische Kundenanforderungen an Gerät und Software umzusetzen.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik

Kennzeichnend für die Entwicklung medizintechnischer Geräte, Produkte und technischer Verfahren ist ein hoher Forschungsaufwand innerhalb einer Vielzahl von medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Bildgebende Verfahren, Zell- und Gewebetechnik, Optische Techniken in der Medizin, Implantate, Orthopädische Hilfen, Geräte für Kliniken und Praxen, Dialysegeräte, Röntgen- und Strahlentherapiegeräte, Endoskopie, Ultraschall, Chirurgische Technik, und zahnärztliche Materialien.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Nachhaltige Tür- und Zutrittslösungen für einen sicheren, intelligenten Betrieb von Gebäuden

dormakaba auf der Messe BAU 2023: Unter dem Motto “For every place that matters“ präsentiert sich dormakaba auf der Messe BAU 2023 vom 17. bis 22. April in München in…

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Partner & Förderer