Neues Hochleistungs-Operationsmikroskop für Augenchirurgen

Leica M820 F19: Was zählt, ist beste Sicht

Das Jahr neigt sich dem Ende – nicht aber die Innovationskraft und das Streben von Leica Microsystems, perfekte Antworten auf die Herausforderungen der Augenchirurgie zu liefern. Das neue Leica bietet dem Anwender sämtliche Hochleistungsfunktionen der 8er-Operationsmikroskop-Serie und erfüllt damit höchste ophthalmologische Ansprüche.

Hochleistung komfortabel zu bedienen

Das neue Hochleistungsmikroskop verbindet erstklassige optische Komponenten mit leichter und komfortabler Bedienbarkeit. Das Stativ F19 ist mit präzisen mechanischen Bremsen ausgestattet, die gleichmässige Bewegungsabläufe und gleichzeitig eine stabile Positionierung des kompletten Mikroskopsystems sicherstellen.

Optik & Beleuchtung vom Feinsten

Das Leica M820 F19 bietet mit der original APO-OptiChromeTM Optik beste Sicht auf der Basis eines dualen Zoomsystems, maximale Auflösung, enorme Plastizität, hervorragende Tiefenschärfe, hohen Kontrast und natürliche Farbtreue. Darüber hinaus sorgt die direkte original Halogen-Beleuchtung für ein hell & homogen ausgeleuchtetes Bild. Die einzigartige Stereo-Beleuchtung liefert ein stabiles Fundus Rot (Red Reflex) und ein dreidimensionales Bild für den Chirurgen.

Einfach funktional

Geniale Funktionen für reibungslose Abläufe im OP: der „Two-in-One-Screen“ fungiert als Steuereinheit und Videodisplay in einem. Über 30 individuelle Einstellungen können dort eingegeben werden – gleichzeitig lässt sich die aktuelle Operation mit nur einem Handgriff einblenden. Clever und zeitsparend arbeitet „Step CycleTM”: Bildausschnitt, Bildschärfe und Beleuchtungswerte können pro Anwender abgespeichert und per Knopfdruck abgerufen werden. Bringt man das Mikroskop nach einer Operation in die obere vertikale Stellung, setzt die „Auto Reset“-Funktion die Starteinstellungen auf Null.

Ergonomie & Flexibilität von Anfang bis Ende

Hinter dem Begriff „Leica ErgonOpticTM“ steht ein breites Sortiment an Binokulartuben, das die unterschiedlichen Anforderungen jedes Chirurgen und Assistenten erfüllt. Dieses bemerkenswerte System und ein Fussschalter mit 16 bzw. 12 Funktionen schafft beste Voraussetzungen für ergonomisches und ermüdungsfreies Arbeiten. Der anpassungsfähige Leica Zoom Video Adapter setzt den Chirurgen und sein Team stets „ins richtige Bild“. Hochauflösende Dokumentationssysteme wie das Video- und Fotosystem Leica D2D V3, die präzise Leica-Spaltleuchte und die Einbindung des Weitwinkel-Beobachtungssystems Oculus SDI/BIOM 3c sowie diverser Lasersysteme machen das Leica M820 F19 flexibel und variabel für jeden Einsatz.

Leica Microsystems ist ein weltweit führender Entwickler und Hersteller von innovativen optischen High-Tech-Präzisionssystemen für die Analyse von Mikrostrukturen. In den Bereichen Mikroskopie, Bildanalyse und konfokale Lasermikroskopie, Probenvorbereitung mikroskopischer Objekte, Medizintechnik sowie Systeme für die Halbleitertechnik gehört Leica Microsystems zu den Marktführern. Die Gesellschaft fertigt eine breite Palette von Produkten für eine Vielzahl von Anwendungen, die eine mikroskopisch visuelle Darstellung, Messung, Analyse oder Elektronenstrahl-Lithographie erfordern. Das Angebot umfasst Systemlösungen im Bereich Life Science einschließlich Biotechnologie und Medizin sowie Werkstoffwissenschaft, industrielle Qualitätskontrolle und Halbleiterindustrie. Mit 10 Produktionsstätten in 6 Ländern, Vertriebs- und Servicegesellschaften in 19 Ländern und einem internationalen Händlernetzwerk ist das Unternehmen in mehr als 100 Ländern tätig und erwirtschaftete mit rund 3.700 Beschäftigten einen Umsatz von 530 Mio. Euro in 2004. Sitz des internationalen Managements ist Wetzlar, Deutschland.

Media Contact

Marion Müssigmann Leica Microsystems (Schweiz) AG

Weitere Informationen:

http://www.surgicalscopes.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik

Kennzeichnend für die Entwicklung medizintechnischer Geräte, Produkte und technischer Verfahren ist ein hoher Forschungsaufwand innerhalb einer Vielzahl von medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Bildgebende Verfahren, Zell- und Gewebetechnik, Optische Techniken in der Medizin, Implantate, Orthopädische Hilfen, Geräte für Kliniken und Praxen, Dialysegeräte, Röntgen- und Strahlentherapiegeräte, Endoskopie, Ultraschall, Chirurgische Technik, und zahnärztliche Materialien.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die Gewebe-Spalter

Mit dem TissueGrinder – einer automatisierten Miniatur-Mühle für empfindliches Zellgewebe – lassen sich lebende Zellen aus einer Gewebeprobe herauslösen. Die Technik wurde am Fraunhofer IPA entwickelt. Eine Ausgründung bringt jetzt…

Energie System 2050: Lösungen für die Energiewende

Als Beitrag zum globalen Klimaschutz muss Deutschland den Einsatz fossiler Energieträger rasch und umfassend minimieren und das Energiesystem entsprechend umbauen. Wie und mit welchen Mitteln das am besten gelingen kann,…

Forscher*innen entdecken neue Maiskrankheit

Der Schutz der Kulturpflanzen vor Schädlingen und Krankheiten ist eine essenzielle Voraussetzung für die sichere Versorgung mit Lebensmitteln. Etwa 95 Prozent der Lebensmittel stammen aus konventioneller Landwirtschaft, die zur Gesunderhaltung…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close