Starke Abwehr schon vor der Geburt

Das Immunsystem wächst mit seinen Aufgaben: In den ersten Lebensjahren lernt es, auf Krankheitserreger zu reagieren. So entsteht ein reaktionsfähiges immunologisches Gedächtnis aus spezifischen B- und T-Lymphozyten – das erworbene Immunsystem.

Doch auch schon vor der Geburt schützt das sogenannte angeborene Immunsystem den Körper. Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben nun entdeckt, dass bestimmte T-Lymphozyten schon vor der Geburt wissen, welche Aufgaben sie später in der Immunabwehr erwarten.

Das Team um Privatdozent Dr. Immo Prinz aus dem MHH-Institut für Immunologie konnte im Mausmodell zeigen, dass sich bestimmte gamma-delta T-Zellen bereits vor der Geburt entwickeln und sich nach der Geburt wie Stammzellen selbst erneuern. Sie werden nicht, wie andere T-Zellen der erworbenen Immunantwort, auch weiterhin im Erwachsenalter konstant neu gebildet.
„Sie müssen somit eindeutig zu den angeborenen Lymphozyten gezählt werden“, sagt PD Dr. Prinz. Die gamma-delta T-Zellen schütten den Botenstoff Interleukin-17 aus und verteidigen Haut und Schleimhaut. Diese Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler jetzt in der angesehenen Fachzeitschrift Immunity. Erstautoren sind Dr. Jan Haas und Sarina Ravens.

„Wir wussten bereits, dass diese gamma-delta T-Zellen sehr schnell nach der Geburt sehr viel Interleukin-17 produzieren können. Jetzt konnten wir den Unterschied zu anderen Lymphozyten, die ebenfalls dieses Zytokin produzieren können, mithilfe genetischer Modelle klären“, sagt Dr. Haas. „Wir vermuten, dass Interleukin-17 produzierende gamma-delta T-Zellen die Funktion einer immunologischen Grundausstattung wahrnehmen“, erläutert Sarina Ravens. „Noch offen bleibt die Frage, welche Antigene solche gamma-delta T-Zellen genau erkennen“, ergänzt PD Dr. Prinz. Dieses Ergebnis und zukünftige Erkenntnisse werden helfen, die Ausbildung und Regulation des Immunsystems von Neugeborenen besser zu verstehen.

Weitere Informationen erhalten Sie von Privatdozent Dr. Immo Prinz, MHH-Institut für Immunologie, Telefon (0511) 532-9731, prinz.immo@mh-hannover.de

Media Contact

Stefan Zorn idw

Weitere Informationen:

http://www.mh-hannover.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Schutz vor Corona: Erfahrung ist beim Immunsystem nicht immer ein Vorteil

Bei der Corona-Impfung basiert eine gute Impfreaktion auf naiven Immunzellen, bereits existierende Gedächtniszellen sind eher nachteilig, wie ein Forschungsteam des Exzellenzclusters PMI zeigt. Wer viele Infektionen mit gewöhnlichen Erkältungsviren durchgemacht…

Neue bwHealthApp macht die Nutzung von Fitnessarmbändern für ärztliche Behandlung möglich

Mit einer neuen App will die Fakultät Informatik der Hochschule Reutlingen die Diagnose und Therapie in der Medizin verbessern und kostengünstiger machen. Dabei setzen die Informatiker um Prof. Dr. Christian…

Vorklinische Entwicklung des optischen Cochlea Implantats

Das Land Niedersachsen und die VolkswagenStiftung bewilligen Forschenden der UMG und des Göttinger Exzellenzclusters Multiscale Bioimaging Mittel über 1 Million Euro aus dem „SPRUNG“ (vormals: „Niedersächsisches Vorab“) zur Entwicklung des…

Partner & Förderer