Sie leiden an einer Birkenpollenallergie?

Für die Behandlung einer Birkenpollenallergie mittels eines Therapieprogramms zur Hyposensibilisierung (sog. Spezifische Immuntherapie) sucht die Hautklinik der Universität Jena Betroffene im Alter zwischen 18 und 60 Jahren. Bei diesem Behandlungsprogramm wird ein neuartiger Impfstoff zur Behandlung der Allergie angewandt.

Die Allergiker werden gründlich medizinisch aufgeklärt und durchgehend ärztlich betreut. Während der gesamten Behandlungszeit erhalten sie ihre Bedarfsmedikation (Tabletten, Nasenspray, Augentropfen, Asthmaspray) gegen die allergischen Symptome.

Interessierte Birkenpollenallergiker wenden sich an:
Allergieabteilung der Hautklinik
Universitätsklinikum Jena
Erfurter Str. 35, 07743 Jena
Telefon: 03641/937301 oder 937445 (Anrufbeantworter).

Media Contact

Axel Burchardt idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-jena.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Defekte in Halbleitern auf Atomebene aufspüren

Neuer Messaufbau Leipziger Forschender steht ab 2023 zur Verfügung. Moderne Solarzellen arbeiten mit Dünnschichten aus Halbleitern, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Der Schlüssel, um ihre Effizienz noch weiter zu…

Quantenoptik im Glas

Rostocker Forschende kommen den Geheimnissen von roten, grünen und blauen Quarks-Teilchen auf die Schliche. Forschenden der Universität Rostock ist es gelungen, in einem unscheinbaren Stück Glas einen Schaltkreis für Licht…

Wolken weniger klimaempfindlich als angenommen

Daten aus Flugkampagne: Passat-Kumuluswolken finden sich auf rund 20 Prozent der Erdkugel und kühlen den Planeten. Bisher wurde erwartet, dass diese Wolken durch die Erderwärmung weniger werden und damit den…

Partner & Förderer