Neue Leitlinien zur Behandlung von Bluthochdruck

Als einziges deutsches Mitglied des Europäischen Guideline Committees hat Prof. Dr. Roland E. Schmieder, Extraordinarius an der Medizinischen Klinik 4 des Universitätsklinikums Erlangen (Direktor: Prof. Dr. Kai-Uwe Eckardt), an den Richtlinien mitgearbeitet. Sie sind weltweit der meist zitierte Artikel der Medizin.

Wenn Bluthochdruck-Folgekrankheiten – wie z. B. Durchblutungsstörungen der Gefäße mit Schäden für die Augen, das Gehirn, der Nieren oder des Herzens – auftreten, ist es meistens zu spät. Erst bei der Diagnose Herzinfarkt, Schlaganfall oder Diabetes wird der schon lange bestehende Bluthochdruck erkannt.

Dann kann nur noch versucht werden, dass diese Folgekrankheiten zu möglichst geringen Einschränkungen der Lebensqualität führen. Die Europäische Hypertonie Gesellschaft (European Society of Hypertension) hat deshalb in Zusammenarbeit mit der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (European Society of Cardiology) die bestehenden Guidelines (Guidelines for the Management of Arterial Hypertension) in einer „Task Force“ überarbeitet und dem aktuellen Stand der Wissenschaft angepasst.

Im Jahr 2003 wurden erstmals Europäische Guidelines mit Empfehlungen für die Diagnose und Therapie von Bluthochdruck veröffentlicht. In den vier Jahren seit den letzten Guidelines sind viele Langzeitstudien (prospektive Studien) veröffentlicht worden, die eine Korrektur in mehreren Bereichen der bestehenden Leitlinien erforderlich gemacht haben. Z. B. wurde der Diagnostikteil von frühen Endorganschäden erweitert und in den Vordergrund gehoben. Hinzugefügt wurde auch die Pulswellengeschwindigkeit als einen Marker für vaskuläre Schäden. Der Test auf Mikroalbuminurie im Urin sollte zukünftig bei jedem Hypertoniker erfolgen. Er wurde jetzt in die Routinediagnostik mit aufgenommen. Bei der Therapie werden nun konkretere Hilfen gegeben, wann mit einer Mono- und wann mit einer Kombinationstherapie gestartet werden sollte.

Es ist geplant, spätestens bis zum Kongress der Deutschen Hochdruckliga im Herbst ein Update auch in Deutsch herauszugeben. Diese autorisierte Übersetzung der englischsprachigen Ver­sion wird das Wesentliche enthalten, ohne die erklärenden Kommentare. Weiter Informationen können über die Homepage der Europäischen Society of Hypertension unter http://www.eshonline.org abgerufen werden. Dort kann die neueste Version der Guidelines heruntergeladen werden (J. Hypertens 2007; 25:1105-1187).

Weitere Informationen für die Medien:

Prof. Dr. Roland E. Schmieder
Tel: 09131 85-36245
roland.schmieder@rzmail.uni-erlangen.de

Media Contact

Ute Missel idw

Weitere Informationen:

http://www.eshonline.org

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Lüftung leicht gemacht

Eine einfache Anlage entfernt 90 Prozent potenziell Corona-haltiger Aerosole aus der Raumluft Die Luft in Klassenzimmern und anderen Räumen von infektiösen Aerosolen zu befreien, wird künftig deutlich einfacher. Forschende des…

Krebsforscher trainieren weiße Blutkörperchen für Attacken gegen Tumorzellen

Wissenschaftler am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) und der Hochschulmedizin Dresden konnten gemeinsam mit einem internationalen Forscherteam erstmals zeigen, dass sich bestimmte weiße Blutkörperchen – so genannte Neutrophile Granulozyten…

CAPTN Future Zukunftscluster reicht Vollantrag ein

Autonomer öffentlicher Nahverkehr könnte in Kiel Realität werden Im Februar dieses Jahres gab das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Finalisten im Wettbewerb um die Innovationsnetzwerke der Zukunft bekannt….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close