Weiterbildungsangebot für Krankenpflegepersonal

Neues Weiterbildungsangebot für Krankenpflegepersonal
„Psychologische Gesundheitsförderung“ an der Universität Rostock

Beginn: Februar 2002 Anmeldungen noch bis 04. Januar möglich

Angesprochen werden Pflegekräfte, Beraterinnen und Berater in Krankenhäusern, in ambulanten und rehabilitativen Bereichen Altenpflege, sowie in verschiedenen Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Das Weiterbildungsangebot bietet die Möglichkeit, vor allem die psychosoziale Handlungskompetenz des Pflegepersonals zu erweitern, um auch in schwierigeren sozialen Situationen im Umgang mit den Patienten und ihren Angehörigen angemessen zu begegnen. Zum anderen geht es darum, über eine Reflexion der eigenen Rolle mehr Klarheit und Transparenz im Berufsalltag zu erreichen, und diesen letztlich auch befriedigender zu erleben.

Das Studium besteht aus sieben Lehrtext/ Wochenendseminareinheiten. Die Themenblöcke, von denen auch einzelne Bausteine ausgewählt werden können, vermitteln eine grundlegende Handlungskompetenz in psychologischer Gesundheitsförderung:

  • Arbeitsfeld Krankenhaus-Rollenanalyse und Konfliktmanagement
  • Verhältnis von Körper und Seele
  • Krankheit und Gesundheit im sozialen Kontext
  • Hilfreiche Gespräche
  • Der Patient als aktiver Partner
  • Die Person in der Pflege
  • Kollegiale Superversion

Die Zahl der Teilnehmer ist auf 20 begrenzt.
Jedes Wochenendseminar einschließlich Lehrtext kostet 102,26 Euro

Kontaktadresse: Universität Rostock, Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium, 18051 Rostock,
Tel: 0381/4981256,
Fax: 0381/4981259,
E-Mail: martina.reichel@verwaltung.uni-rostock.de

Media Contact

Dr.-Ing. Karl-Heinz Kutz idw

Weitere Informationen:

http://www.uni.rostock.de/studium.htm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Riesenplaneten – viel früher „erwachsen“ als bisher angenommen

Ein internationales Team hat die Massen der Riesenplaneten des Systems um den Stern V1298 Tau bestimmt, das gerade einmal 20 Millionen Jahre alt ist. Dafür verwendeten die Forschenden Radialgeschwindigkeitsmessungen von…

Quantenprozessor liefert Einblicke in exotische Zustände in Quantenmaterialien

Simulationen mit Quantencomputer: Während die Anzahl der Qubits und die Stabilität der Quantenzustände die derzeitigen Quantencomputer noch begrenzen, gibt es Fragen, bei denen diese Prozessoren ihre enorme Rechenleistung bereits jetzt…

Partner & Förderer