Neue Verfahren zur Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit

Die Gewährleistung der Sicherheit von Lebensmitteln, die in der EU konsumiert werden, steht auf der Agenda europäischer Behörden ganz oben. Die EU bemüht sich, potenziell gefährliche Verfahren in der Landwirtschaft abzuschaffen und will in diesem Zusammenhang strengere Kontrollen einsetzen sowie neue Möglichkeiten zur Überwachung von Fleischprodukten erforschen.


Die Nutzung synthetischer Glukokortikoide in Viehbeständen ist oftmals mit einem erhöhten Körpergewicht verbunden. Außerdem wird versucht, die Injektion weiterer Chemikalien zu vertuschen. Diese Gruppe von Verbindungen ahmt die Wirkung des Hormons Hydrokortison nach, dessen erhöhte Konzentration mit einer Vielzahl von Symptomen wie Fettleibigkeit und erhöhtem Blutdruck in Zusammenhang gebracht wird.

Daher ist es unerlässlich geworden, die den Tieren verabreichte Menge synthetischer Glukokortikoide zu überwachen, indem neue Messverfahren als Teil eines kompletten Satzes an Ordnungsmaßnahmen eingeführt werden. Bei einem der neuen Ansätze auf diesem Gebiet wurde nicht die Glukokortikoidkonzentration in den Körperflüssigkeiten der Tiere betrachtet, sondern man konzentrierte sich vielmehr auf die biologischen Auswirkungen dieser Verbindungen.

Mit anderen Worten löst das Vorhandensein von Glukokortikoiden bestimmte Vorgänge in einer Vielzahl verschiedener Systeme im Organismus einschließlich Genexpression sowie Proteinproduktion und -verarbeitung aus. Die Forscher der Niederländischen Organisation für Angewandte Naturwissenschaftliche Forschung entschlossen sich zur direkten Konzentration auf diese Auswirkungen als eine Methode zum Nachweis des Glukokortikoidvorkommen. In diesem Zusammenhang haben die Forscher die Menge spezifischer Proteine als indirekte Maßeinheit für die Auswirkungen von Glukokortikoiden gemessen.

Obwohl diese Tests noch optimiert werden müssen, bieten sie bereits jetzt eine realisierbare neue Alternative gegenüber derzeit genutzten Methoden. Sie könnten den ersten Schritt bei einer integrierten Herangehensweise an innovative Maßnahmen für die Lebensmittelsicherheit in der EU bilden.

Ansprechpartner für Medien

Robert Schilt ctm

Weitere Informationen:

http://www.voeding.tno.nl

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroschwimmer lernen effizientes Schwimmen von Luftblasen

Forscher am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation zeigen, dass das Geheimnis des optimalen Mikroschwimmens in der Natur liegt: Ein effizienter Mikroschwimmer kann seine Schwimmtechniken von einem unerwarteten Mentor erlernen: einer…

Neue antimikrobielle Polymere als Alternative zu Antibiotika

Neue Emmy Noether-Gruppe der Universität Potsdam forscht gemeinsam mit Fraunhofer IAP Am 1. Januar 2021 nahm die neue Emmy Noether-Gruppe »Antimikrobielle Polymere der nächsten Generation« an der Universität Potsdam in…

Besser gebündelt: Neues Prinzip zur Erzeugung von Röntgenstrahlung

Göttinger Physiker entwickeln Methode, bei der Strahlen durch „Sandwichstruktur“ simultan erzeugt und geleitet werden. Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten. Röntgenphysiker der Universität Göttingen haben eine neue Methode…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen