BfArM erteilt Ciprobay Zulassung für Milzbrand

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat heute Ciprobay von Bayer zur Behandlung von Milzbrand zugelassen.

Bayer begrüßt diese Entscheidung der deutschen Zulassungsbehörde. Damit steht jetzt auch in Deutschland – als erstem Land in Europa – das Breitbandantibiotikum zusätzlich für diese Indikation zur Verfügung. Mit Ciprobay werden in den USA bereits tausende von Menschen behandelt, die nach Milzbrandanschlägen mit dem Erreger bacillus anthracis in Kontakt gekommen sein könnten.

Die zu Ciprobay vorliegenden Daten für die Indikation Milzbrand stellt Bayer selbstverständlich allen interessierten Ländern bzw. Gesundheitsbehörden zur Verfügung.

Ciprobay ist weltweit auf dem Markt und für ein breites Spektrum von Indikationen zugelassen, u.a. für die Behandlung von Harnwegs- und Niereninfektionen. Bisher sind ca. 300 Millionen Menschen mit dem Breitbandantibiotikum behandelt worden. Das Präparat ist das meist eingesetzte Antibiotikum seiner Klasse und zeichnet sich durch gute Verträglichkeit aus. In über 850 klinischen Studien ist die Wirksamkeit von Ciprobay nachhaltig belegt worden.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Media Contact

BayNews

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der „Humanmedizin“. zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close