Wenn Hände und Füße riesig wachsen

Informationen zu Erkrankungen der Hirnanhangdrüse

Wenn Hände und Füße zu riesiger Größe wachsen oder ein Jugendlicher abnorm in die Höhe schießt, kann eine Störung der Hirnanhangdrüse (Hypophyse) schuld sein. Auch für Unfruchtbarkeit, Sehstörungen und viele andere Symptome kann sie verantwortlich sein – Grund dafür, dass Hypophysenerkrankungen häufig erst spät diagnostiziert werden. Über die Diagnostik und Therapie der in der Bevölkerung häufigen Hypophysenerkrankungen können sich Mediziner und Patienten beim 2. Bochumer Hypophysentag am 4. Februar (ab 9 Uhr, Hörsaal 1, Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer) informieren. Veranstalter sind die Medizinische Klinik I der RUB in den BG Kliniken Bergmannsheil (Direktor: Prof. Dr. Harald Klein) und die Neurochirurgische Klinik der RUB im Knappschaftskrankenhaus.

Symptome von Hormonüberschuss oder -mangel

Die Hirnanhangdrüse ist für die Produktion und Speicherung vieler verschiedener Hormone zuständig. Tumore an der Hirnanhangdrüse können die unterschiedlichsten Symptome hervorrufen: Mitunter drücken sie auf den Sehnerv, sodass der Patient Gesichtsfeldausfälle hat. Auch eine Unterfunktion der Hypophyse kann ein Tumor allein aufgrund seiner Größe auslösen. Sie äußert sich unter anderem in Abgeschlagenheit und Müdigkeit durch Hormonmangel. Produzieren die Tumorzellen selbst Hormone, kann es z.B. zu Zyklusstörungen und Unfruchtbarkeit bei Frauen kommen, oder zu einem Übermaß an Wachstumshormonen, was die so genannte Akromegalie auslöst. Tritt sie im Jugendalter auf, werden die Patienten riesengroß, oft weit über zwei Meter. Bei Erwachsenen wachsen Hände und Füße, auch die Gesichtszüge verändern sich.

Diagnostik, Medikamente

„Die Symptome einer Hypophysenerkrankung sind so vielfältig, dass immer eine genaue endokrinologische Untersuchung notwendig ist, um abzuklären, ob ein so genanntes Hypophysenadenom vorliegt oder nicht“, erklärt Dr. Stephan Schneider von der Medizinischen Klinik I des Bergmannsheil. Beim Hypophysentag stellen die Spezialisten unter anderem diagnostische Verfahren, medikamentöse Behandlungsformen und die Möglichkeit der Hormonersatztherapie bei Hypophysenstörungen vor.

Weitere Informationen

Dr. Stephan Schneider, Medizinische Klinik I, Berufsgenossenschaftliche Kliniken Bergmannsheil, Klinikum der Ruhr-Universität Bochum, Bürkle-de-la-Camp-Platz 1, 44789 Bochum, Tel. 0234/302-0, E-Mail: stephan.schneider@rub.de

Media Contact

Dr. Josef König idw

Weitere Informationen:

http://www.ruhr-uni-bochum.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Theoretische Physik: Modellierung zeigt, welche Quantensysteme sich für Quantensimulationen eignen

Eine gemeinsame Forschungsgruppe um Prof. Jens Eisert von der Freien Universität Berlin und des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) hat einen Weg aufgezeigt, um die quantenphysikalischen Eigenschaften komplexer Festkörpersysteme zu simulieren. Und…

Rotation eines Moleküls als „innere Uhr“

Mit einer neuen Methode haben Physiker des Heidelberger Max-Planck-Instituts für Kernphysik die ultraschnelle Fragmentation von Wasserstoffmolekülen in intensiven Laserfeldern detailliert untersucht. Dabei nutzten sie die durch einen Laserpuls angestoßene Rotation…

Auf dem Weg zur fischfreundlichen Wasserkraft

In dem europaweiten Projekt „FIThydro“ unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) haben Forscherinnen und Forscher in Zusammenarbeit mit Industriepartnern bestehende Wasserkraftwerke untersucht. Diese Ergebnisse nutzten sie, um neue Methoden…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close