Tests zur Muskelharmonie als aktive Rückenprävention

Der häufigste Grund den Orthopäden aufzusuchen sind Rückenbeschwerden. In der Wirtschaft gehen 27 Prozent der Krankheitstage zu Lasten der Muskel-/Skeletterkrankungen. Rückenerkrankungen bilden hier mit über 60 Prozent den höchsten Anteil. Dabei entstehen manifeste Erkrankungen wie chronische Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfälle u.a. schleichend. Es gilt, individuelle Risikofaktoren frühzeitig deutlich zu machen.

Qualifizierte Muskeltests zeigen immer wieder, dass die wenigsten Menschen ein ausgewogenes Rumpfkraftverhältnis aufweisen, obwohl das häufig die Ursache für Rückenschmerzen ist. Selbst bei aktiven Sportlern sind deutliche Defizite feststellbar. Die wenigsten Menschen können die Folgen eines ungünstigen Kraftverhältnisses aber richtig einschätzen.

Immer mehr Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern daher im Rahmen von Gesundheitsaktionen individuelle Messungen zur Überprüfung der Kraftverhältnisse an.

Der Back-Check von Dr. Wolff ermöglicht in kurzer Zeit eine wissenschaftlich evaluierte Beurteilung des Muskelstatus einer Person. Dabei lässt sich neben den meist verwendeten Funktionen „Flexion“ (Bauchmuskulatur)und „Extension“ (Rückenmuskulatur) auch die Muskelkraft der Beine, Arme-/Schulter- sowie Nackenmuskulatur bestimmen. Die individuellen Ergebnisse werden mit Referenzwerten verglichen und sind als Ausdruck für die Probanden verfügbar.

Die Back-Check Ergebnisse bilden den Ist-Zustand der Testperson ab und sind für viele eine gute Motivation, das eigene (Gesundheits-)Verhalten kritisch zu reflektieren und wenn nötig zu verändern. Besonders angesprochen werden durch die Messung einseitig belastete und sportlich inaktive Personen. Dieser Personenkreis arbeitet sowohl in der Produktion, als auch am Schreibtisch.

Kleine und große Betriebe aus unterschiedlichen Bereichen setzen den Back-Check mit seiner modernen Messtechnik und der leicht verständlichen Ergebnisdarstellung kombiniert mit einer individuellen Beratung bereits gezielt ein. Er findet hohe Akzeptanz und ist eine gute Basis für ein weitergehendes Betriebliches Gesundheitsengagement.

Media Contact

Lothar Jux presseportal

Weitere Informationen:

http://www.he-consult.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Erfolg für Magdeburger Wissenschaftler*innen mit einem „Brutkasten“ für die Lunge

Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie 2020 geht an Chirurg*innen der Universitätsmedizin Magdeburg Die Arbeitsgruppe „Experimentelle Thoraxchirurgie“ der Universitätsmedizin Magdeburg unter der Leitung von Dr. Cornelia Wiese-Rischke wurde für die…

Mehr als Muskelschwund

Forschungsnetzwerk SMABEYOND untersucht Auswirkungen der Spinalen Muskelatrophie auf Organe Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine erblich bedingte neurodegenerative Erkrankung. Dabei gehen die motorischen Nervenzellen im Rückenmark und im Hirnstamm allmählich zugrunde,…

Molekulare Bremse für das Wurzelwachstum

Die dynamische Änderung des Wurzelwachstums von Pflanzen ist wichtig für ihre Anpassung an Bodenbedingungen. Nährstoffe oder Feuchtigkeit können je nach Standort in höheren oder tieferen Bodenschichten vorkommen. Daher ist je…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close