Verringerung der chirurgischen Instrumentation und des Zeitaufwandes bei der Herstellung von Knieprothesen

Im Rahmen eines von der Europäischen Kommission finanzierten Projekts wurden innovative anatomische Schienbeinteile entwickelt, die vielfältige Patientenanforderungen an Knieprothesen erfüllen.

Die orthopädische Chirurgie hat sich seit ihren bescheidenen Anfängen hervorragend entwickelt. Dabei sind prothetische Operationen einer der wichtigsten und bekanntesten Bereiche. Besonders die Implantation von Knieprothesen hat sich zu einem sehr verbreiteten Verfahren entwickelt, und es werden in diesem Bereich jedes Jahr mehrere hundertausende Operationen in Europa durchgeführt.

Eine der Hauptschwierigkeiten liegt beim Lebenszyklus der Implantate, die meistens eine Lebensdauer von sechs bis zehn Jahren haben. Die Kosten einer solchen Prothese belaufen sich auf ungefähr 3000 Euro, wobei die Aufwendungen für Krankenhausaufenthalte und die medizinischen Kosten noch nicht berücksichtigt sind. In den meisten Fällen können sich die Patienten ein zweites Implantat nicht leisten, während ein drittes Implantat unmöglich ist.

Jetzt wurden mehrere anatomische Schienbeinplatten entwickelt, mit denen die chirurgische Instrumentation und der Zeitaufwand verringert werden können. Das Gelenk zwischen den Platten erlaubt die manuelle Verbindung des Gelenks ohne dass zusätzliche Instrumente erforderlich werden. Da die Platten perfekt angepasst sind, ist das Verfahren auch weniger arbeitsintensiv.

Die anatomische Schienbeinbasis mit vier Größen für das linke und rechte Bein gewährleistet die kortikale Unterstützung und erfüllt verschiedene anatomische Anforderungen an das Schienbein ohne das die Platten eintauchen. Es besteht Interesse an verschiedenen Arten der Zusammenarbeit mit Unternehmen, die am Vertrieb von orthopädischen Prothesen, insbesondere Knieprothesen, beteiligt sind.

Kontaktangaben

Betty Leon
University of Vigo
Department of Applied Physics -Higher Technical School of Industrial Engineering
Ciudad Universitario Lagoas – Marcosende
PO Box 62
36200 Vigo, Spanien
Tel: +34-86-812216
Fax: +34-86-812201
Email: bleon@setei.uvigo.es

Media Contact

Betty Leon ctm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Theoretische Physik: Modellierung zeigt, welche Quantensysteme sich für Quantensimulationen eignen

Eine gemeinsame Forschungsgruppe um Prof. Jens Eisert von der Freien Universität Berlin und des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) hat einen Weg aufgezeigt, um die quantenphysikalischen Eigenschaften komplexer Festkörpersysteme zu simulieren. Und…

Rotation eines Moleküls als „innere Uhr“

Mit einer neuen Methode haben Physiker des Heidelberger Max-Planck-Instituts für Kernphysik die ultraschnelle Fragmentation von Wasserstoffmolekülen in intensiven Laserfeldern detailliert untersucht. Dabei nutzten sie die durch einen Laserpuls angestoßene Rotation…

Auf dem Weg zur fischfreundlichen Wasserkraft

In dem europaweiten Projekt „FIThydro“ unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) haben Forscherinnen und Forscher in Zusammenarbeit mit Industriepartnern bestehende Wasserkraftwerke untersucht. Diese Ergebnisse nutzten sie, um neue Methoden…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close