Warum macht Übergewicht krank?

Dr. Antje Böttner von der Klinik und Poliklinik für Kinder und Jugendliche der Universität Leipzig erhielt jetzt den Wissenschaftspreis der Arbeitsgemeinschaft für pädiatrische Endokrinologie für ihre Arbeiten zur Regulation jener Faktoren im Fettgewebe, die eine Rolle bei der Entstehung von Folgeerkrankungen der Adipositas spielen.

Einer dieser Faktoren ist Adiponectin, der Atherosklerose und Diabetes verhindern kann. Dr. Antje Böttner konnte zeigen, dass Adiponectin ansteigt, wenn menschliche Vorläuferfettzellen (Preadipozyten) sich zu reifen Fettzellen entwickeln und die Freisetzung ausschließlich von ausgereiften Fettzellen erfolgt. Wird aber ein Serum dazugegeben, unterdrückt dies die Produktion von Adiponectin. Das gleiche passiert, wenn man Insulin entzieht. So entsteht die paradoxe Situation, dass ausgeprägtes Fettgewebe dennoch weniger Adiponectin produziert und demnach ein wichtiger Schutzmechanismus gegen atherosklerotische Gefäßveränderungen bzw. Diabetes nicht zum Tragen kommt. „Damit hat unsere junge Wissenschaftlerin einen wichtigen Beitrag für die Aufklärung der Mechanismen geleistet, die erklären, warum Adipositas eine Ursache für Atherosklerose und Diabetes ist.“, würdigt der Dekan der Medizinischen Fakultät und Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendheilkunde die Leistung.

Die Arbeitsgemeinschaft für pädiatrische Endokrinologie in der Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde bzw. der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie belohnte die Forschungsarbeiten von Dr. Antje Böttner jetzt mit dem Jürgen-Bierich-Preis, die bedeutendste Würdigung die die Arbeitsgemeinschaft zu vergeben hat. Der mit 5000 Euro geförderte Wissenschaftspreis wird von der Firma Pfizer GmbH Karlsruhe gesponsert. Der Preis wurde benannt nach Prof. Dr. med. Jürgen R. Bierich, der als Nestor der deutschen Pädiatrischen Endokrinologie gilt.

Weitere Informationen:

Dr. Antje Böttner
Telefon: 0341 97-26068
E-Mail: antje.boettner@medizin.uni-leipzig.de

Prof. Dr. Wieland Kiess
Telefon: 0341 97-26000
E-Mail: kiw@medizin.uni-leipzig.de

Media Contact

Dr. Bärbel Adams idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Erfolg für Magdeburger Wissenschaftler*innen mit einem „Brutkasten“ für die Lunge

Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie 2020 geht an Chirurg*innen der Universitätsmedizin Magdeburg Die Arbeitsgruppe „Experimentelle Thoraxchirurgie“ der Universitätsmedizin Magdeburg unter der Leitung von Dr. Cornelia Wiese-Rischke wurde für die…

Mehr als Muskelschwund

Forschungsnetzwerk SMABEYOND untersucht Auswirkungen der Spinalen Muskelatrophie auf Organe Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine erblich bedingte neurodegenerative Erkrankung. Dabei gehen die motorischen Nervenzellen im Rückenmark und im Hirnstamm allmählich zugrunde,…

Molekulare Bremse für das Wurzelwachstum

Die dynamische Änderung des Wurzelwachstums von Pflanzen ist wichtig für ihre Anpassung an Bodenbedingungen. Nährstoffe oder Feuchtigkeit können je nach Standort in höheren oder tieferen Bodenschichten vorkommen. Daher ist je…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close