Neuer Ansatz für Impfstoff gegen Hepatitis C

Körper bildet keine Antikörper gegen das Virus

Eine Gruppe von Häftlingen, die über eine natürliche Immunität gegen Hepatitis C zu verfügen scheint, könnte wichtige Hinweise für die Entwicklung eines neuen Impfstoffes liefern. Ein Team der University of South Wales untersuchte vier Häftlinge, die infiziert wurden und vom Virus ohne Symptome wieder frei wurden. Eine ähnliche Immunität wurde bei kenianischen Prostituierten gegen HIV festgestellt. Die Wissenschaftler erklärten gegenüber dem Journal of Infectious Diseases, dass sie hoffen, mit einem Impfstoff diese natürliche Abwehr nachahmen zu können. Es wird laut BBC geschätzt, dass weltweit rund 170 Mio. Menschen mit Hepatitis C infiziert sind.

Das Team um Andrew Lloyd untersuchte 160 Gefangene, die nicht infiziert, aber aufgrund ihres Lebensstils, der Injektion von Drogen oder Tätowierungen, einem hohen Ansteckungsrisiko ausgesetzt waren. Mehr als ein Jahr lang wurden monatlich Blutproben eingesammelt. Während dieses Zeitraumes wurden vier Teilnehmer infiziert. Keiner von ihnen entwickelte Antikörper gegen das Virus. Anstatt dessen schien ein anderer Bereich des Immunsystems basierend auf den T Zellen vom Körper zur Abwehr der Krankheit eingesetzt zu werden. Laut Lloyd Ist es denkbar, dass es bereits in der Vergangenheit mehrfach zu Infektionen gekommen war. Dieser Umstand könnte erklären, warum das Virus ohne Entstehung von Antikörpern beseitigt wurde. „Impfstrategien, die diese Reaktion nachbilden, könnten einen Schutz gegen eine persistente Hepatitis C Infektion bieten.“

Media Contact

Michaela Monschein pressetext.austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durch maschinelles Lernen Stoffklassen erkennen

Bioinformatiker der Friedrich-Schiller-Universität Jena haben gemeinsam mit Kollegen aus Finnland und den USA eine weltweit einmalige Methode entwickelt, bei der alle Metaboliten in einer Probe berücksichtigt werden können und sich…

Fingerkuppen-Sensor mit Feingefühl

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) und der Universität Tokyo haben einen ultradünnen Mess-Sensor entwickelt, der wie eine zweite Haut auf der Fingerkuppe getragen werden kann. Dadurch bleibt…

Harzer Stausee drohen italienische Wassertemperaturen

Die Rappbodetalsperre im Harz ist die größte Trinkwassertalsperre in Deutschland und beliefert rund 1 Mio. Menschen mit Trinkwasser. Der Klimawandel könnte nun dafür sorgen, dass die Wassertemperaturen in dem Stausee…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close