Alzheimerimpfstoff im Entwicklungsstadium

Plaques und Tangles erfolgreich entfernt

Wissenschaftler der University of California arbeiten an der Entwicklung eines Impfstoffes gegen Alzheimer. Es hat sich gezeigt, dass das Injizieren von Antikörpern bei Mäusen den Aufbau der charakteristischen Plaques verhindert. Zusätzlich stellte sich heraus, dass auch die Bildung der Tangles eines anderen Proteins innerhalb der Gehirnzellen gestoppt werden kann. Bei einer Alzheimererkrankung bilden sich Ablagerungen des Proteins Beta-Amyloid (Ab) im Gehirn. Theorien gehen davon aus, dass dadurch in der Folge Tangles des Proteins Tau entstehen, die Gehirnzellen von innen zerstören.

Für die aktuelle Studie wurden gentechnisch veränderte Mäuse eingesetzt, die über menschliche Gene verfügten und so Plaques ausbilden konnten. Die Forscher brachten Anti-Beta-Amyloid Antikörper in den Hippokampus ein. Die Plaquen verschwanden innerhalb von drei Tagen. Die Tau Tangles konnten zwei Tage nach der Zerstörung der Plaques nicht mehr nachgewiesen werden. Als die Tiere 30 Tage nach der Behandlung zum dritten Mal untersucht wurden, hatten sich wieder Plaques aber keine Tangles gebildet. Das legt nahe, dass sie in einem späteren Stadium des Prozesses gebildet werden.

Für die Überprüfung dieser Annahme wurde den Mäusen ein Medikament verabreicht, das die Aktivität eines Enzyms blockiert, das für die Produktion von Beta-Amyloid entscheidend ist. Dieses Vorgehen führte ebenfalls zu einem Verschwinden des Tau. Das Team um Frank LaFerla schreibt im Fachmagazin Neuron, dass diese Ergebnisse nahe legten, dass eine Immunisierung für Plaques und Tangles sinnvoll sei, vorausgesetzt, dass sie bereits früh erfolge. Derzeit wird laut BBC erforscht, ob eine kombinierte Behandlungsform, die auf Plaques und Tangles getrennt abzielt, am meisten Aussicht auf Erfolg hat.

Media Contact

Michaela Monschein pressetext.austria

Weitere Informationen:

http://www.uci.edu http://www.neuron.org

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mit UV-C-Strahlung wirksam gegen das Coronavirus vorgehen

PTB untersuchte den Raumluftreiniger von Braunschweiger Entwicklern: Für den untersuchten Prototyp lässt sich abschätzen, dass durch das Gerät geführte Viren zerstört und somit die Virenlast in der Raumluft prinzipiell deutlich…

Azoren-Plateau entstand durch Vulkanismus und tektonische Dehnung

Der submarine Terceira-Graben geht auf tektonische und vulkanische Aktivitäten zurück und ähnelt damit kontinentalen Grabensystemen. Dies zeigen Lavaproben vom Meeresboden, die 2016 bei der Expedition M128 mit dem Forschungsschiff Meteor…

Schmerzmittel für Pflanzen

Forschende am IST Austria behandeln Pflanzen mit Schmerzmitteln und gewinnen so neue Erkenntnisse über das Pflanzenwachstum. Neue Studie in Cell Reports veröffentlicht. Jahrhundertelang haben Menschen Weidenrinde zur Behandlung von Kopfschmerzen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close