PVC gefährdet Frühgeborene

Die Solarfabrik des Unternehmers Georg Salvamoser: Hier werden die Photovoltaikmodule im industriellen Maßstab hergestellt.


PVC in Infusions- oder Beatmungsschläuchen kann für Frühchen auf Neugeborenen-Intensivstationen gefährlich sein, haben Mannheimer Mediziner in einer Studie herausgefunden. Wie das Greenpeace Magazin in seiner neuesten Ausgabe berichtet, kann davon vor allem der Stoffwechsel so beeinträchtigt werden, dass den Frühgeborenen schwere Organschäden drohen. Die Forscher von der Universitätsklinik Mannheim halten den PVC-Weichmacher DEHP (Di-2-ethylhexylphtalat) für den Auslöser. Er wird aus den Schläuchen ausgespült und gerät so in die Blutbahn. "Die DEHP-Belastungen der Frühchen liegen um das Tausendfache über der Durchschnittsbelastung Erwachsener", sagte Studienleiter Steffan Loff dem Greenpeace Magazin. Die Experten empfehlen deshalb, Schläuche, Blutbeutel oder etwa Beatmungsmasken aus PVC im Klinikbereich so schnell wie möglich zu verbieten. Alternativen aus Polyethylen oder Polyolefinen seien bei vielen Medizin-Produkten zwar verfügbar – den Kliniken jedoch zu teuer. In Baby-Spielzeug wurden die gefährlichen PVC-Weichmacher hingegen schon verboten.

Weitere Informationen erhalten Sie von Greenpeace Magazin-Redakteurin Dr. Kirsten Brodde, Tel. 0170/3405297, oder – zu PVC und Weichmachern wie Phtalaten – von Greenpeace-Chemieexperte Manuel Fernandez, Tel. 040/30618-357.

Ansprechpartner für Medien

ots

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Kristallstrukturen in Super-Zeitlupe

Göttinger Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern. Dieses Prinzip ermöglicht heute weitverbreitete Technologien wie die wiederbeschreibbare DVD….

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen