DNA-Medikament verlangsamt Fortschreiten von Leukämie

Überlebensrate im Tierversuch deutlich gesteigert

Wissenschaftler des King’s College Hospital haben ein Medikament entwickelt, dass das Fortschreiten einer Leukämieerkrankung zumindest bei Mäusen deutlich verlangsamen kann. Anders als bei bestehenden Verfahren wird Leukämie-DNA dafür eingesetzt, das Immunsystem bei der Identifizierung und Erfassung der Krebszellen zu unterstützen. Die Studie wurde in der aktuellen Ausgabe von Nature Medicine veröffentlicht.

Das von Rose Ann Padua und Kollegen entwickelte Medikament beinhaltet Bruchstücke jener DNA, die die Kodierung für ein Protein zur Verfügung stellt, das in den Tumoren vorkommt. Das Team injizierte den Wirkstoff einer Gruppe von Mäusen mit akuter Leukämie. Er löste die Bildung von Antikörpern aus und hatte eine deutlich positive Auswirkung auf die Überlebensrate. In Kombination mit dem bereits vielfach eingesetzten Medikament Atra stieg die Erfolgsrate weiter.

Sechs von zwölf Mäusen, die eine Kombinationsbehandlung erhielten, waren nach 120 Tage noch am Leben. Alle Mäuse, denen nur Atra verabreicht worden war, starben bis zum Tag 85. Die Wissenschaftler erwarten laut BBC, dass ihr DNA-Medikament in Kombination mit bestehenden Behandlungsverfahren eine längere Remission ermöglicht und so die Überlebenschancen erhöhen kann.

Media Contact

Michaela Monschein pressetext.austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kreislaufwirtschaft in der Automobilbranche

Tool hilft bei Entwicklung von recyclingfähigen Bauteilen. Bauteile im Automobil müssen nicht mehr nur technologisch höchsten Ansprüchen genügen, sondern auch nachhaltig und rezyklierbar sein. Zukünftig müssen Ingenieurinnen und Ingenieure bei…

Photovoltaik-Ausbau: Hocheffiziente Solarzellen doppelt so schnell produzieren

Ein hoher Durchsatz in der Produktion von Silicium-Solarzellen ist wichtig, um Herstellungskosten zu senken und Lieferengpässe beim Photovoltaik-Ausbau in Deutschland und weltweit abzumildern. Ein Konsortium aus Anlagenbauern, Messtechnikherstellern und Forschungsinstituten…

Mit dem Klimawandel Schritt halten?

GEOMAR-Studie zeigt Anpassungsfähigkeit von Ruderfußkrebsen, solange nicht zu viele Stressfaktoren gleichzeitig auftreten. Die für die Nahrungsnetze der Ozeane wichtigen Copepoden können sich genetisch an wärmere und saurere Meere anpassen. Dies…

Partner & Förderer