Neue Beschichtung für Körperimplantate

Die JE PlasmaConsult GmbH hat in Kooperation mit dem Forschungszentrum für Mikrostrukturtechnik (fmt) der Universität Wuppertal die perfekte biokompatible Beschichtung für Körperimplantate entwickelt.

Wuppertaler Forscher um Prof. Dr.-Ing. Dr.h.c. Jürgen Engemann haben eine extrem dünne, diamantähnliche Kohlenstoffschicht („DiaStentTM“) entwickelt, die jetzt von der JE PlasmaConsult GmbH medizintechnisch abgesichert und zur Marktreife gebracht wurde. Bei Anwendung in der Medizintechnik handelt sich um die Beschichtung von metallischen „Stents“, das sind Spiraldrahtprothesen zur Offenhaltung von Adern, die beispielsweise eine Herz-Bypass-Operation ersparen können. Die Aufgabe der Stents dient der dauerhaft stabil bleibenden Optimierung der Grenzfläche von Körpergewebe und (unbelebtem) Implantat. Bei den bisher verwendeten Systemen gibt es häufig Komplikationen durch die Wechselwirkung des Materials mit den Innenflächen der Adern. DiaStentTM umschließt die Stents, vermeidet durch seine Glätte das „Ankratzen“ der Adern und reduziert damit entscheidend das Entzündungsrisiko. Weiterhin verhindert die patentierte Beschichtung das Eindringen von Metallatomen des Edelstahlgeflechts in den Körper, erhöht also die so genannte Bioverträglichkeit.

Das soeben mit einem Innovationspreis ausgezeichnete Projekt verknüpft gleich zwei Innovationen: Eine Plasmaquelle, mit der Abscheidungen dünnster Funktionsschichten möglich sind, und zum anderen die erfolgreiche Nutzung der Plasmatechnologie in der Medizintechnik.

Media Contact

Michael Kroemer idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Multifunktionales Werkzeug für Antifouling-Beschichtungen

– niederenergetischer Elektronenstrahl. Mit der Elektronenstrahltechnologie können Oberflächen zuverlässig behandelt und funktionalisiert werden. Jetzt gelang am Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP die Erzeugung von Antihaftbeschichtungen auf Kunststofffolien…

Industrielle Produktion mit KI optimieren

Karlsruher Forschungsfabrik: Immer kürzere Produktlebenszyklen und volatile Märkte zwingen Unternehmen, qualitativ hochwertige Produkte schnell mit neuen, unreifen Prozessen herzustellen. Vergleichbar mit einer Software, die während der Anwendung durch Updates stetig…

Mechanismus für Internet-Sicherheit gebrochen

Das Team der ATHENE-Wissenschaftlerin Prof. Dr. Haya Shulman hat einen Weg gefunden, wie einer der grundlegenden Mechanismen zur Absicherung des Internet-Verkehrs ausgehebelt werden kann. Der Mechanismus, genannt RPKI, soll eigentlich…

Partner & Förderer