FDA-Zulassung für die Behandlung von Gallengangsteinen mit der Laser-Technologie

Der Medizintechnik-Gerätehersteller W.O.M. WORLD OF MEDICINE AG hat die offizielle Zulassung der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) für den Vertrieb des Lasers U100 in der Gastroenterologie erhalten.

Gleichzeitig wurde der Laser in Korea zugelassen. WORLD OF MEDICINE unterstreicht damit seine Kompetenz im Bereich medizintechnischer Zulassungen, die einen wichtigen Wettbewerbsvorteil darstellt.

Die schnelle und sichere Behandlung mit der Freddy-Technologie(R) ohne Beschädigung des umliegenden Weichgewebes hat bei der Zertrümmerung von Gallengangsteinen besondere Alleinstellungsmerkmale, weil dort der anatomische Zugang zum Stein schwieriger und die Sicht bei der Behandlung sehr eingeschränkt ist.

Der Laser U100 steht nun im weltgrößten Medizintechnikmarkt, den USA, neben der Urologie auch für die Zertrümmerung von Gallengangsteinen zur Verfügung. Eine flexible Abrechnung pro Behandlung unterstützt den flächendeckenden Einsatz des Geräts.

In Korea kann der Laser für die Entfernung von Nieren-, Harnleiter und Gallengangsteinen eingesetzt werden. Ein Referenzarzt von WORLD OF MEDICINE an einem renommierten Krankenhaus in Seoul arbeitet bereits mit dem Gerät. Insgesamt sollen in diesem Jahr sieben Laser nach Korea ausgeliefert werden.

Weitere Informationen:

Stefanie Gehrke (IR/PR)
Tel.: +49 (0) 30 399 81 566
E-mail: stefanie.gehrke@womcorp.com

Media Contact

Stefanie Gehrke WORLD OF MEDICINE

Weitere Informationen:

http://www.womcorp.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer