"Hightech-Handschuh" hält Athleten am Laufen

Avacore: Rapid Thermal Exchange kühlt Körper und erhöht Leistungsfähigkeit

Ein „Hightech-Handschuh“, entwickelt von Forschern der University of Stanford/Kalifornien, soll Sportlern Leistungsfähigkeit und Ausdauer zurückbringen. Das Gerät verhindert Ermüdungserscheinungen und Überhitzung durch die rasche Abkühlung der inneren Organe. Dies behaupten zumindest dessen Entwickler und das in Palo Alto ansässige Unternehmen Avacore Technologies. Avacore vermarktet den „Handschuh“ mit dem nahmen Rapid Thermal Exchange (RTX). Das Unternehmen sieht neben Sportlern auch Absatzpotenzial bei Schlaganfall- und Herzinfarktpatienten.

RTX wurde nach den Prinzipien der Thermoregulation von Säugetieren entwickelt. Säugetiere besitzen an der Körperoberfläche bestimmte Regionen, die überschüssige Wärme aus dem Körperkern ableiten. Bei erhöhtem Stoffwechsel wie z.B. bei sportlicher Betätigung wird das Blut vorzugsweise an diese Oberflächen gepumpt. Beim Menschen sind diese Oberflächen die Handflächen und Fußsohlen. Erwärmt sich beim Sport der Körper, erhöht sich der Blutfluss durch diese Hautregionen bzw. den dort liegenden Gefäßen. Wärme wird vom Körper geleitet und die inneren Organe überhitzen sich nicht. Gleichzeitig bedeutet dies auch, dass weniger Blut Sauerstoff in die Muskeln transportiert werden kann und sich ihre Leistung verringert.

Dies soll der Handschuh laut seinen Entwicklern verhindern. RTX steigert den Wärmeaustausch durch diese Oberflächen, indem er den lokalen Blutfluss erhöhe, schreibt das Unternehmen. Konkret besteht RTX aus einer Kammer mit einer Wasser gekühlten Stahlplatte. Der Sportler legt die Hand in die Kammer, die am Handgelenk abgedichtet wird. Eine Pumpe sorgt für ein Vakuum in der Kammer. Dadurch soll sich der Blutfluss in die Hand erhöhen, während die Stahlplatte Wärme von der Blutzirkulation durch die Hand abzieht.

Die reduzierte Wärmebelastung und der geringe Blutfluss an die Körperoberfläche zur Wärmeabgabe bewirkt, dass den aktiven Muskeln mehr Blut zur Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen zur Verfügung steht. Laut Forschern unterstützt RTX durch Hitzestress ausgelöste Müdigkeitssymptome und erhöht die Ausdauer bis zu 40 Prozent. Weitere Vorteile sind laut Avacore die Schweißreduktion, eine geringere Herzbelastung während der Sports und eine kürzere Regenerierungszeit nach der körperlichen Betätigung.

Media Contact

Sandra Standhartinger pressetext.austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Smarte Implantate

Forschungsteam stellt neue Ergebnisse bei internationalem Workshop vor. Am 6. und 7. Oktober kommen auf Einladung der Professoren Tim Pohlemann und Bergita Ganse von der Universität des Saarlandes internationale Forscherinnen…

Selbstvalidierung von komplexen elektronischen Systemen

… durch Grey-Box-Modelle. Mischt man schwarz und weiß, entsteht grau – und damit eine neuartige Methode, die es ermöglichen soll, dass sich komplexe elektronische Systeme selbst überwachen. Mit sogenannten Grey-Box-Modellen,…

LiDAR- und Radarsensoren – platzsparend im Scheinwerfer verbaut

Autonomes Fahren … Der Mensch hat Augen und Ohren, mit denen er brenzlige Situationen im Straßenverkehr erkennen kann. Bei autonom fahrenden Autos übernehmen eine Reihe von Sensoren diese Aufgabe. Doch…

Partner & Förderer