Vom Aufmerksamkeitstraining am PC profitieren die meisten Schizophrenie-Kranken

Kognitive Störungen wie Lern- und Gedächtnisdefizite gehören schon sehr früh zu den deutlichsten Symptomen einer Schizophrenie – mit zum Teil schwerwiegenden Folgen. Denn Aufmerksamkeit und soziale Rehabilitation sind eng mit einander verbunden.

In Düsseldorf nutzt man seit einiger Zeit ein spezielles Computer-„Spiel“-Programm, um diesen Problemen beizukommen.

„Neuere Befunde belegen, dass mehr als 85 Prozent der Patienten mit schizophrenen Psychosen erkennbare kognitive Störungen aufweisen“, betonte Prof. Dr. Ulrich Sprick, der künftige Leiter des Westfälischen Zentrums für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Dortmund. Wurde diesem Phänomen lange Zeit wenig Aufmerksamkeit in der Therapie der Krankheit geschenkt, stellen kognitive Trainingsprogramme – neben Medikamenten – inzwischen einen wichtigen Baustein der Behandlung dar.

CogPack® heißt eines davon, mit dem an der Düsseldorfer Uniklinik für Psychiatrie, wo Sprick noch tätig ist, gearbeitet wird. Dabei absolvieren die Betroffenen, nach einer vorausgegangenen Defizitanalyse, in spielerischer Weise viermal pro Woche eine Stunde lang am PC ein auf ihre Probleme zugeschnittenes Merkfähigkeits- und Reaktionstraining. „Die Patienten sagen selbst, dass sie davon profitieren: Nicht nur die kognitive Leistungsfähigkeit bessert sich, sondern man merkt ihnen auch den Spaß sowie die zunehmende Selbstsicherheit und Belastbarkeit an“, kommentierte Sprick. Zudem sei auch ein Abbau von Ängsten beim Umgang mit dem Computer feststellbar, was für die Wiedereingliederung ins Berufsleben oft ein zusätzlicher Gewinn ist.

Noch sind die wissenschaftlichen Auswertungen solcher computergestützten Programme zum Aufmerksamkeitstraining nicht über einen längeren Zeitraum erfolgt, aber die Experten sehen schon jetzt die unschlagbaren Vorteile der Methode, die auch im ambulanten Bereich leicht eingesetzt werden kann.

Media Contact

mc MedCon Health Contents AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit beschichteten Ballonkathetern gegen den Herzinfarkt

Alternative zum Stent… In Deutschland leiden rund sechs Millionen Menschen an der koronaren Herzerkrankung. Sie entsteht durch Kalkablagerungen, die die Herzkranzgefäße verengen. Meist weiten Ärzte die verengte Stelle mit einem…

Erdbeben und Tsunamis in Europa?

Positionspapier gibt Empfehlungen zur Reduzierung geologischer Risiken. Erdbeben und Tsunamis bedrohen nicht nur weit entfernte Küsten, sondern auch Häfen, Städte und Küsten in Europa. Ein neues Positionspapier des European Marine…

Weltweit erster 3D-gedruckter Beton-Schwibbogen

… kommt aus Chemnitz. Erzgebirgische Tradition trifft Zukunftstechnologie: Forschungsteam der TU Chemnitz und des Steinbeis-Innovationszentrums FiberCrete stellten mit Robotern Schicht für Schicht einen Schwibbogen aus faserbewehrtem Beton her. Das Team…

Partner & Förderer