Gießener Wissenschaftler erforschen Idiopathische Lungenfibrose in europäischem Netzwerk

Natürlicher Verlauf, Pathomechanismen und neue Behandlungsmöglichkeiten der Idiopathischen Lungenfibrose). Dieser transnational ausgerichtete und multidisziplinäre Forschungsverbund wird in den nächsten drei Jahren mit insgesamt knapp 3 Millionen Euro unterstützt werden.

Die Federführung bei der Antragstellung und die Koordinierung der jetzt anlaufenden Forschungsaktivitäten liegt in den Händen von Prof. Dr. Andreas Günther, der auf diesem Gebiet auf klinischer wie auch auf wissenschaftlicher Ebene international ausgewiesen ist.

Gerne möchte der Fachbereich Medizin diese bedeutende Einwerbung einer Forschergruppe der Öffentlichkeit vorstellen und lädt ein zu einer Pressekonferenz am Mittwoch, 13. Februar 2008, 12.00 Uhr, Konferenzraum des Dekanats, Rudolf-Buchheim-Straße 6, 35392 Gießen.

Prof. Günther leitet nicht nur die überregional bekannte und stark frequentierte Spezialambulanz für fibrosierende Lungenerkrankungen der Medizinischen Klinik II (Pneumologie, Direktor Prof. Dr. Werner Seeger) des Universitätsklinikums Gießen und Marburg GmbH, sondern auch die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte und vom Fachbereich Medizin der Justus-Liebig-Universität Gießen unterstützte klinische Forschergruppe 118 „Pathomechanismen und Therapie der Lungenfibrose“. Bereits zwei Jahre nach dem Start des von Professor Seeger koordinierten EU-Projektes PULMOTENSION ist es also dem „University of Giessen Lung Center“ auch im 7. Rahmenprogramm der EU gelungen, trotz europaweiter Konkurrenz auf hohem Niveau ein Erfolg versprechendes EU-Projekt einzuwerben.

Kontakt:
Lambert Stamer, Dekanat Fachbereich Medizin
Rudolf-Buchheim-Str. 6, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-48030
E-Mail: lambert.stamer@dekanat.med.uni-giessen.de

Media Contact

Lisa Arns idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-giessen.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Theoretische Physik: Modellierung zeigt, welche Quantensysteme sich für Quantensimulationen eignen

Eine gemeinsame Forschungsgruppe um Prof. Jens Eisert von der Freien Universität Berlin und des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) hat einen Weg aufgezeigt, um die quantenphysikalischen Eigenschaften komplexer Festkörpersysteme zu simulieren. Und…

Rotation eines Moleküls als „innere Uhr“

Mit einer neuen Methode haben Physiker des Heidelberger Max-Planck-Instituts für Kernphysik die ultraschnelle Fragmentation von Wasserstoffmolekülen in intensiven Laserfeldern detailliert untersucht. Dabei nutzten sie die durch einen Laserpuls angestoßene Rotation…

Auf dem Weg zur fischfreundlichen Wasserkraft

In dem europaweiten Projekt „FIThydro“ unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) haben Forscherinnen und Forscher in Zusammenarbeit mit Industriepartnern bestehende Wasserkraftwerke untersucht. Diese Ergebnisse nutzten sie, um neue Methoden…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close